Tag der Archive in Ingolstadt

    Am Samstag, 2. März, findet zum 12. Mal der bundesweite Tag der Archive statt, mit dem sich Archive in ganz Deutschland der Öffentlichkeit präsentieren. Damit soll der Wert des archivalischen Erbes für das Verständnis von Vergangenheit und Gegenwart ins Bewusstsein gerufen werden.

    Anlässlich des Marieluise-Fleißer-Gedenkjahres zum 50. Todestag ist dieser Tag eingebunden in das FEM*-Festival. Beim Zentrum Stadtgeschichte, Auf der Schanz 45, stehen deswegen im Lesesaal der Wissenschaftlichen Stadtbibliothek und des Stadtarchivs von 12 bis 17 Uhr Frauenthemen im Vordergrund.

    Anhand verschiedener Quellen aus den Beständen des Stadtarchivs und des Marieluise-Fleißer-Archivs, mit Hilfe von Foto- und Filmmaterial sowie Graphiken und Plakaten nähern sich die Besucherinnen und Besucher
    • Frauen zwischen Familie und Beruf,
    • Frauen beim Sport und in der Freizeit,
    • Frauen in der Werbung,
    • Frauen am Rande der Gesellschaft,
    • der Literatur von und für Frauen,
    • weiblichen Opfern des Nationalsozialismus mit Bezug zu Ingolstadt und
    • der Ingolstädter Schriftstellerin Marieluise Fleißer.

    Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Stadtarchivs präsentieren diverse Dokumente zu den einzelnen Themenblöcken und stehen als Ansprechpartner/-innen zur Verfügung.
    Magazinführungen um 13 und 15 Uhr widmen sich archivspezifischen Themen und führen in das Arbeiten im Archiv ein.
    Der Eintritt ist frei, alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

    Termin:
    Samstag, 2. März, 12 bis 17 Uhr,
    im Foyer und Lesesaal des Zentrums Stadtgeschichte/Stadtarchiv,
    Auf der Schanz 45, 85049 Ingolstadt

    Schlagwörter:

    Datum

    Mrz 02 2024
    Abgelaufen!

    Uhrzeit

    12:00 - 17:00

    Standort

    Zentrum Stadtgeschichte
    Auf d. Schanz 45, 85049 Ingolstadt
    Kategorie

    Veranstalter

    Zentrum Stadtgeschichte Ingolstadt
    Webseite
    https://zentrumstadtgeschichte.ingolstadt.de
    QR Code