Das brisante Thema Pflegenotstand als Theaterstück

    Hotel Tipps

    Saisonbeginn im Besuchersteinbruch in Mühlheim

    „Hereinspaziert ins Steinbruch-Eldorado!“ Wenn Roland Pöschl am kommenden Samstag, 25.März 2023 ab 10 Uhr seinen Besuchersteinbruch in Mühlheim für die diesjährige Saison neuerlich öffnet,...

    Gästeführertreffen im Museum Vohburg

    Gästeführer sind das Aushängeschild eines Landkreises. Sie empfangen die Besucher und bringen ihnen die Natur, Kunst, Kultur und Besonderheiten vor Ort näher. Initiiert durch...

    Brezenrunde mit LiSa Fantasy und Michael von Benkel

    In der Kreisbücherei Pfaffenhofen findet am Samstag, 13. April von 10.30 – 12.00 Uhr ihre beliebte Brezenrunde statt. Die Veranstalter freuen sich auf lebendige...

    weitere Artikel

    Teilen

    Im Ingolstädter Altstadttheater steht wieder eine Premiere an und da das neue Stück „Dekubitus“ von Sascha Fersch eine eigens geschriebene Auftragsarbeit für das Theater ist, handelt es sich dabei nach „Ich bin raus“ und „Alle Lichter an“ auch schon um die dritte Uraufführung in dieser Spielzeit.

    Und das Thema hat es in sich, denn alle sprechen darüber, aber niemand will wirklich etwas davon hören: der Pflegenotstand in Deutschland wird in diesem neuen Stück kritisch, aber auch komödiantisch verhandelt. Die Politikerin Manuela Ganter besucht ihre demente Mutter im Pflegeheim. Doch ständig klingelt bei ihr das Telefon, sie soll endlich den lang ersehnten Ministerposten bekommen, als Teil der neu gewählten Regierung. Der Pfleger Enrico bekommt das mit und sperrt sich mit der Politikerin einer spontanen Eingebung folgend kurzerhand im Zimmer ein.

    Der Ingolstädter Autor und Regisseur Sascha Fersch hat den Abend mit Robert Gregor Kühn, Veronika von Quast und Katrin Wunderlich inszeniert, Evi Pade-Bauch hat das Kostüm gestaltet.

    Für die Premiere am Donnerstag 10.11. um 20.30 Uhr sind noch Karten verfügbar und weitere Vorstellungen gibt es am Fr 11.11., Sa 26.11., Sa 03.12., Mi 21.12., Sa 28.01.,
    jeweils um 20.30 Uhr und So 27.11., So 04.12., So 29.01., jeweils um 18.30 Uhr

    Karten sind erhältlich unter kontakt@altstadttheater.de, unter 0176-32607265 oder bei der zentralen Vorverkaufsstelle: m.ART – Miriam Popov, Pfarrgasse 2-4, 85049 Ingolstadt – im Zehenthof zwischen Mauthstraße und Moritzkirche.

    Weitere Informationen gibt es unter www.altstadttheater.de oder auf
    www.facebook.com/altstadttheater & www.instagram.com/altstadttheater

    Anzeige