Tag der Nachhaltigkeit 2023 in Ingolstadt

    Hotel Tipps

    Pfaffenhofener Paradiesspiele 2023: Darsteller gesucht

    Für die Pfaffenhofener Paradiesspiele 2023 sucht die Stadt Bürgerinnen und Bürger, die als Darsteller auf der Bühne oder als Mitwirkende hinter der Bühne dabei...

    Unterhaltsamer Unfug zur Unigeschichte

    Stadt statt Bühne! Bei den theatralen Stadtführungen der Ingolstädter Improtheatergruppe g´scheiterhaufen bieten historische Gebäude Ingolstadts die Kulisse für prachtvolle Performances zu 550+1 Jahren Hohe...

    Gladiatoren und Co. beim Limesfest Umzug

    Ja, da haben vor allem die Damen am „Streckenrand“ das Smartphone intensiv gezückt, um diesen Anblick festzuhalten: Die Truppe der Gladiatoren gehörte definitiv zu...

    weitere Artikel

    Teilen

    Science-Slam, Lastenradparcours oder ein autarkes Tiny House. Das sind Themen, die alle eines gemeinsam haben: Nachhaltigkeit. Diese und mehr Attraktionen erwarten die Bürgerinnen und Bürger auch am Tag der Nachhaltigkeit am Samstag, 7. Oktober in Ingolstadt. Von 10 bis 16 Uhr können die Besucherinnen und Besucher auf der Veranstaltung selbst aktiv werden, sich informieren, einfach nur die Atmosphäre und kostenlosen Shows genießen oder bei einem selbst erradelten Smoothie im Liegestuhl entspannen.

    „Nachhaltigkeitsmeile“ durch Ingolstadt

    Vom Rathausplatz über den Viktualienmarkt und die Volkshochschule bis zum Paradeplatz erstreckt sich dieses Jahr der Tag der Nachhaltigkeit. Der Weg hat dabei einiges zu bieten und ein kleiner Spaziergang von Anfang bis Ende lohnt sich. Was die Besucherinnen und Besucher erwartet – hier der Kurzüberblick.

    Rathausplatz: Bühnenshow, Sport, Virtual Reality und mehr

    Ein kurzer Flug über die Dächer von Ingolstadt, Sport und Bastelarbeit in den Rathausarkaden mit den Kindern oder sich von Musik, Science Slam und Co. auf der Bühne begeistern lassen? Nachhaltigkeit ist vielseitig, und genau so präsentiert sich auch der Rathausplatz an diesem Tag. Innovation, Sport und Kultur kommen daher nicht zu kurz. Auch die Ämter sowie Tochterunternehmen der Stadt stehen für Fragen und Antworten zur Verfügung. Abgerundet wird der Tag mit einem Liveauftritt der Band Max Rogue and the Vagabounds.

    Carraraplatz mit Volkshochschule und Stadtbücherei: Ingolstadt nachhaltig gestalten

    Wie das gehen kann, erklärt unter anderem Patrizia Hartmann von der KU Eichstätt-Ingolstadt in ihrem Vortrag zum neuen „Sustainability Coaching“ der KU. Neben Vorträgen wie „Wasserstoff und ich – was ist Hype, was essentiell?“ oder „Die Plastifizierung der Welt“ gibt es viele weitere spannende Beiträge, was Nachhaltigkeit ausmacht. Möglichkeiten, selbst aktiv zu werden, sind dabei genug geboten: Gemüsesamen aus dem eigenen Garten tauschen am Carraraplatz oder an einer Klima-Jugendrunde zum Thema „Nachhaltige Architektur und Stadtentwicklung“ mitwirken sind nur ein paar Highlights. Der Kinofilm „Woman“, vorgeführt von der Gleichstellungsstelle der Stadt Ingolstadt, bildet den Abschluss in der Volkshochschule und lädt zur anschließenden Diskussion und zum Austausch ein.

    Vom Viktualienmarkt zur Ludwigstraße: Was bewirkt der individuelle Lebensstil?

    Wie man Nachhaltigkeit und seinen eigenen Lebensstil in Einklang bringen kann, zeigt der Klimaladen mit Informationen zum CO2-Fußabdruck. Das Nachhaltigkeitsnetzwerk IN-Zukunft bereitet an seinen Ständen auf, wie der individuelle Beitrag aussehen kann und wie er sich umsetzen lässt. Tipps, Tricks und auch Lösungen zum Anfassen finden sich dabei auf der „Nachhaltigkeitsmeile“ zwischen Viktualienmarkt und Paradeplatz. „Oft sind es schon kleine Gewohnheiten, die, etwas modifiziert, bereits im gesamten einen großen Einfluss auf unser Leben und die Umwelt haben“, so der Ansatz des Netzwerks IN-Zukunft.

    Umweltstation und Paradeplatz: Von Biodiversität bis Regionalität

    Der Bio.Regional.Tag lädt zum Austausch über regionale und biologische Landwirtschaft ein. Gestartet in der Umweltstation in der Ludwigstraße Nr. 41 mit Vorträgen von der nachhaltigen Gartengestaltung bis zur Selbstversorgung können die Besucherinnen und Besucher weiter am Paradeplatz ein breites Spektrum an aktuellen Waren aus regionalem und biologischem Anbau ausprobieren. Mit dem Tausch „alter“ Sorten wird sogar ein kleiner Blick in die Vergangenheit geworfen: Jung und Alt können ins Gespräch kommen zu Herkunft und Anbau alter Gemüsesorten und sich mit „neuen alten“ Sorten für ihren Garten, das Hochbeet oder Fensterbrett ausstatten.

    Nachhaltigkeit wirkt zunächst vielseitig und komplex. Es lässt aber auch Raum, Neues, Spannendes und auch Spaßiges zu entdecken. Das ist das Motto des Tags der Nachhaltigkeit 2023 in Ingolstadt. Die „Nachhaltigkeitsmeile“ durch die Ingolstädter Innenstadt soll daher zum Flanieren, mitmachen und austauschen einladen und auf unterhaltsame Art Nachhaltigkeit vermitteln.

    Mehr Infos und das komplette Programm des Tags der Nachhaltigkeit am Samstag, 7. Oktober gibt es auf der Seite tdn.nachhaltigkeitsagenda-ingolstadt.de oder über den QR-Code.

    Anzeige