Brauchtumsreihe kultURIG startet mit Volkstanz im Schutterhof

    Hotel Tipps

    Die Wiege der „Fasenacht“ liegt im Altmühltal

    Heuer geht es in den Faschingshochburgen coronabedingt ruhiger zu. Und doch zeichnet sich ab, dass die Triebkraft des Faschings bzw. der Fastnacht enorm ist,...

    Vorleseaktionen in der Stadtbücherei Pfaffenhofen

    Die Stadtbücherei startet mit vielen neuen Vorleseterminen ins neue Jahr. Das beliebte Bilderbuchkino, das einmal im Monat stattfindet, geht in eine neue Runde.  Die...

    Filmpremiere mit dem gefeierten “Hauptdarsteller” Mörnsheim

    „So viel Andrang bin ich gar nicht gewohnt!“ erklärte Ralph Feigl, Betreiber des Eichstätter Kinos im Alten Stadttheater. Rappelvoll war der große Kinosaal bei...

    weitere Artikel

    Teilen

    Die Brauchtumsreihe kultURIG fasst alle Einzelveranstaltungen rund ums Brauchtum in Ingolstadt zu einer Veranstaltungsreihe zusammen. Diese besteht aus den Einzelveranstaltungen Volkstanz, Volksmusik, Musik aus Alt-Ingolstadt und neu, dem Kocherlball.

    Den Start macht am Sonntag, 28. Mai der Volkstanzabend mit den Schanzer Tanzboden Musikanten. Von 17 bis 21 Uhr können Volkstanzfreunde in dem idyllisch gelegenen Biergarten Schutterhof zu einem echten bairischen Volkstanz wie Zwiefacher, Woaf, Walzer, Hirtamadl oder Sternpolka ihr Tanzbein schwingen, ganz gleich, ob Einsteiger/-in oder Tanzbegeisterte.

    Die weiteren Termine der Volkstanzabende sind jeweils sonntags. Am 25. Juni spielt die Alt-Zucheringer Blasmusik, am 30. Juli ist die Altmühltaler Trachtlermusi zu hören, am 27. August die Blaskapelle Gaimersheim und am 17. September die Dunsdorfer Strasslmusi.

    Die Kapellen spielen jeweils von 17 bis 21 Uhr im Biergarten Schutterhof die echte traditionelle Volksmusik, die nicht nur bei ausgesprochenen Volkstanzfreunden ankommt. Auch andere Interessierte, vom „Zuagroasten“ bis hin zu alteingesessenen Bürgerinnen/-innen, lassen sich von dieser Musik verleiten, mitzutanzen.

    Weiter geht es am Sonntag 23. Juli, 17 Uhr im Bauerngerätemuseum Hundszell. Der einstige Bauernhof bietet den perfekten Rahmen für den Volksmusikabend, der Anlass: das 50. Jubiläum der Zandter Blasmusik. Bereits ein halbes Jahrhundert begeistert die Zandter Blasmusik, die sich der original bayerischen Blasmusik verschworen hat. Durch zahlreiche Auftritte in Ingolstadt und den anliegenden Landkreisen sowie im Bayerischen Rundfunk und Bayerischen Fernsehen ist sie weit über die Grenzen hinaus bekannt geworden. Moderiert wird der Abend von Christof Lambertz.

    Zu hören ist die Zandter Blasmusik dann wieder bei dem Brauchtumsschmankerl Musik aus Alt-Ingolstadt am Sonntag 24. September, ab 15 Uhr im Schlosshof (bei schlechtem Wetter im Rudolf-Koller-Saal/VHS). Es erklingen Tänze, Märsche sowie bekannte und unbekannte Melodien und Weisen aus alten Notenhandschriften, die in dieser Form noch nie gehört wurden.

    Eine Premiere steht am Sonntag, 1. Oktober auf dem Programm. Im Rahmen des Herbstvolksfestes findet erstmalig ein Kocherlball statt. In der Zeit von 8 bis 12 Uhr spielen die Dellnhauser Musikanten auf und unter der Tanzleitung und Moderation von Franziska Straus können Anfänger/-innen und Fortgeschrittene das Tanzbein schwingen. Wer nicht selbst aufs Parkett möchte, der lässt sich von Vereinen begeistern, die beim Kocherlball traditionelle Volkstänze zeigen werden. Abgerundet wird der Vormittag von einem Weißwurstfrühstück. (st-in)

    Alle Veranstaltungen der Brauchtumsreihe sind kostenlos. Weitere Informationen unter: www.kulturamt-ingolstadt.de

    Anzeige