Viva la Musica im Münster in Baring

    Hotel Tipps

    Spektakuläre Schatzfunde im Stadtmuseum Ingolstadt

    Am Sonntag, 20. November, wird um 11 Uhr im Barocksaal des Stadtmuseum die Sonderausstellung „Gold und Silber in fremder Münze – Die Schatzfunde des Späten Mittelalters aus...

    „Wir sind Eichstätt“ feiert Grundgesetz

    Das Bündnis „Wir sind Eichstätt“ feiert am Samstag, 25. Mai, 75 Jahre Grundgesetz. Von 8 bis 12 Uhr sind alle Menschen in der Stadt...

    Den Oberbürgermeister in die Knie gezwungen

    „Auf die Knie!“ ertönte es aus den Reihen der Narren – und Ingolstadts Oberbürgermeister Christian Scharpf tat, wie ihm befohlen wurde. Er ging vor...

    weitere Artikel

    Teilen

    Am kommenden Sonntag, 16.Juni 2024, 17 Uhr  steht im Münster Hl. Kreuz in Bergen (Baring) das nächste Konzert an. Getreu dem für dieses Jahr ausgewählten Motto “Variatio delectat” trifft die Auswahl ganz besonders auf das kommende Konzertereignis zu, denn die Chor- und Orchestergemeinschaft VIVA LA MUSICA aus Gaimersheim präsentiert einen bunten Reigen von klassischen Stücken, gepaart mit modernem geistlichem Liedgut.

    Jung und alt sind bei VIVA LA MUSICA seit 1969 im Chor vereinigt: Eltern singen mit Kindern und sind im Chor gemeinsam groß geworden.  Und das besondere an dem ca. 60-köpfigen Musikensemble ist, dass es damals wie heute  vom gleichen Dirigenten geleitet wird. Untrennbar mit VIVA LA MUSICA ist nämlich der Gründungsvater und Spiritus Rector , Richard Westner verbunden, der seit 1969 mit großer Freude und Hingabe, aber auch  viel Idealismus sich der Musik verschrieben hat.

    Nicht umsonst hat er vor einigen Jahren auch wegen seiner langjährigen Tätigkeit für die Musica Sacra das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen bekommen.

    Am Sonntag erwarten die Konzertbesucher Musik aus unterschiedlichen Stilrichtungen von Chor, Orchester und Chormäusen, dem Nachwuchschor von Viva la Musica.  Das Orchester wird mit einem festlichen Andante von Johann Sibelius das Konzert eröffnen, bei einem Arioso von J. S. Bach wird Marlene Donaubauer als Solistin auf der Geige zu hören sein, „Exultate iusti“ wird mit Orgelbegleitung und Pauken dargeboten. Die Lieder „Gabriellas Lied“, „Migrandi“ und „Northern Lights“ werden vom ganzen Orchester untermalt. Auch die Chormäuse, der Nachwuchs des Chores, werden ihr Können zeigen.

    Der Eintritt ist frei. Spenden zu Gunsten der Orgel sind willkommen. (max)

    Anzeige