Musical von und mit Kindern und Jugendlichen

    Hotel Tipps

    Ausstellung: Vergessene Welten und blinde Flecken

    Die Stadtbücherei Ingolstadt zeigt im Herzogskasten von Montag, 5. Dezember bis 7. Januar eine Ausstellung zur medialen Vernachlässigung des Globalen Südens. 14 Schautafeln bilden...

    Ungeahnt mondän: Erich Buchholz im MKK

    Am Mittwoch, 23. November eröffnet das Museum für Konkrete Kunst um 19 Uhr die Kabinettausstellung „Erich Buchholz | Ungeahnt mondän“, die sich einer unbekannteren Facette des Konstruktivisten...

    Laternenumzug mit Martinsspiel im Piuspark

    Am Samstag, den 11. November 2023 findet um 17:30 Uhr nach dem großen Zuspruch im letzten Jahr auch heuer wieder im Piuspark in Ingolstadt...

    weitere Artikel

    Teilen

    Die Theaterpädagog*innen und Schauspieler*innen Andreas und Daniela Richter vom g´scheiterhaufen theater e.V. bieten in Kooperation mit Künstler an die Schulen e.V. eine kostenfreie Workshopreihe ab 07. Juli 2023 zu: „Freundschaft, Lügen und Abenteuer“ an. Die Reihe richtet sich an Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren, die begeistert von „Schule der magischen Tieren“ von Margit Auer sind. Gemeinsam mit anderen Kindern und Jugendlichen entwickeln sie sich zu Schauspieler*in, Sänger*in, Tänzer*in, Bühnen-, Kostüm- und Maskenbildner*in. Zum krönenden Abschluss wird das gemeinsam entwickelte Musical im Mai 2024 auf die Bühne gebracht. Als Teil des Kinder- und Jugendtheaters erlernen die Teilnehmer neben Schauspiel auch Teamfähigkeit, entdecken neue Ausdruckmöglichkeiten, ihre eigenen Stärken und ihre Kreativität – alles nach dem Motto „Spaß am Spiel und Lust am gemeinsamen Lernen“.

    Die insgesamt 40 Termine finden in den Schulwochen freitags zwischen 15:00 – 17:00 Uhr in den Räumen des g´scheiterhaufen theater e.V., Flankenbatterie 105, 85051 Ingolstadt (im Klenzepark) statt. Anmeldung zum Projekt über https://www.yesticket.org/events/de/gscheiterhaufen/

    Dieses Projekt wird von “Kultur macht stark” – Bundesministerium für Bildung und Forschung – “Bundesverband freie darstellende Künste e.V.” gefördert und ist daher für die Teilnehmer*innen kostenfrei.

    Anzeige