Umzüge, Bälle und Partys – närrische Tage im Landkreis Pfaffenhofen

    Hotel Tipps

    MittwochKlassik startet in die neue Saison

    Die neue Saison der MittwochKlassik beginnt am 21. September, 19 Uhr, in der Harderbastei und wird von dem Regensburger Horn Trio eröffnet. Das Trio besteht aus Pablo...

    Neues Unterkunftsverzeichnis für den Landkreis Pfaffenhofen

    Unter dem träumerischen Titel „Ein Landkreis zum Verweilen“ informiert das neue Unterkunftsverzeichnis für den Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm über Übernachtungsmöglichkeiten in der Region. Das Faltblatt, welches...

    Erster Ingolstädter Mobilitätstag am 15. Juli

    Mobilität heute und in der Zukunft ist eines der spannendsten und wichtigsten Themen unserer Zeit. IN-City kombiniert und erweitert die beliebten Veranstaltungen „City-PS“ und...

    weitere Artikel

    Teilen

    Die fünfte Jahreszeit steht vor der Tür und mit ihr zahlreiche Veranstaltungen im Landkreis Pfaffenhofen. Ob Fasching, Fastnacht oder Karneval – gefeiert wird überall gleich: mit bunten Kostümen und viel Konfetti. Das Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm (KUS) gibt Tipps für die freien Tage.

    Fünfte Jahreszeit
    Das wilde Narrentreiben startet bereits am Unsinnigen Donnerstag mit dem großen Faschingsremmidemmi auf dem Wolnzacher Rathausplatz. Um 10 Uhr begeistert die große Garde der Narrhalla Ilmmünster mit einem farbenfrohen Auftritt. Abends können die Damen ab 19 Uhr gemeinsam mit der Faschingsgesellschaft Manschuko im Manchinger Hof Weiberfasching feiern und sich über bunte Showeinlagen freuen. Zur Piratenparty der Faschingsgesellschaft REB findet man sich am Rußigen Freitag ab 20 Uhr in der Turnhalle Reichertshofen ein. Der Eintritt ist ab 18 Jahren und beträgt 9 Euro.

    Traditionell wird es beim Schäffler- und Musikantenball am Faschingssamstag im Gasthof Schrätzenstaller, bevor es zum großen Umzug am Faschingssonntag nach Reichertshausen geht. Bereits um 12 Uhr beginnt das gesellige Treiben auf dem Gelände des Bauhofes. Der Startschuss der Böllerschützen zum 54. Gaudiwurm fällt pünktlich um 13 Uhr. Zeitgleich ziehen auch die Narren beim Umzug in Baar-Ebenhausen los. Eine Stunde später starten dann der Manchinger Umzug sowie der Faschingsumzug in Vohburg mit anschließendem Faschingstreiben auf dem Marktplatz.

    Bunt wird es am Rosenmontag ab 13.30 Uhr in Geisenfeld. Die Faschingsgesellschaft erwartet die Besucher mit einem Faschingsumzug und anschließenden Gardeauftritten am Stadtplatz. Den Abschluss bildet eine Party im Gandorfer Stadl. Ob Astronaut, Cowboy oder Prinzessin – einen tollen Nachmittag können Besucher ab 14 Uhr beim Kinderball in
    der Turnhalle Reichertshofen erleben.

    Am Faschingsdienstag erreicht das Narrentreiben im Landkreis seinen Höhepunkt. Mit einem abwechslungsreichen Programm auf zwei Bühnen sorgen die Maschkera ab 12.30 Uhr auf dem Pfaffenhofener Hauptplatz für beste Stimmung. Nähere Informationen zum Programm können unter www.pfaffenhofen.de/fasching eingesehen werden. Ab 18.30 Uhr beschließt die Narrhalla Ilmmünster die närrische Zeit mit einem zünftigen Kehraus beim Schrätzenstaller in Hettenshausen.

    Für diejenigen, die sich angesichts des Trubels bis Aschermittwoch lieber zu Hause verbarrikadieren, hat das KUS auch Narren-freie Tipps parat.

    Kunst und Kultur
    Einen nostalgischen Start in die Ferienzeit liefern „Conny und die Sonntagsfahrer“ mit Geschichten, Anekdoten und vor allem der unvergesslichen Musik aus den 50er und 60er Jahren. Die Musikgruppe präsentiert ihr Programm am Freitag, 17. Februar, um 20 Uhr im Bürgersaal Münchsmünster.

    Auf der „Pfaffenhofen-Tour“ erfahren Interessierte viele historische Informationen rund um Pfaffenhofen. Der Rundgang führt über 15 Stationen vorbei an der ehemaligen Stadtmauer bis hin zur Mariensäule am Hauptplatz. Treffpunkt ist am Samstag, 18. Februar, um 11 Uhr am Rathaus Pfaffenhofen. Voranmeldungen sind unter www.stadtfuehrungen-pfaffenhofen.de möglich.

    Das kelten römer museum manching nimmt seine Besucher mit auf eine faszinierende archäologische Zeitreise. Am Sonntag, 26. Februar, kann bei der offenen Führung die Sonderausstellung „Im Dienste Roms – Legionen und Hilfstruppen“ entdeckt und interaktiv erlebt werden. Weitere Informationen sind unter www.museum-manching.de zu finden.

    Wenn die Ausflüge hungrig gemacht haben, lockt die heimische Gastronomie. Am Mittwoch, 22. Februar, bieten zahlreiche Verkaufsstellen schmackhaften Steckerlfisch an. Aufgespießt auf einen Stock, wird der Fisch gegrillt und traditionell am Aschermittwoch verzehrt. Weitere kulinarische Tipps können dem Gastronomieführer des KUS entnommen werden.

    Die kostenlosen Printprodukte des KUS erleichtern die Ausflugsplanung. Ob Gastronomieführer oder Ausflugsziel-Broschüre – das Informationsmaterial kann beim KUS angefordert (Tel. 08441 40074-40, info@kus-pfaffenhofen.de) oder online heruntergeladen werden: www.kus-pfaffenhofen.de. (kus)

    Anzeige