Ein Hoch auf die Kartoffel

    Hotel Tipps

    Bastionsgarten auf der Willibaldsburg geöffnet

    Die Bayerische Schlösserverwaltung freut sich, dass der Bastionsgarten der Willibaldsburg in Eichstätt nun nach der Winterpause wieder geöffnet ist. In den vergangenen Tagen wurden...

    Arco-Felsen in Neuburg: Und es hat Rumms gemacht

    Seit Tagen haben Experten die Sprengung vorbereitet, nun war es soweit: Die Felsnase am Donauufer unterhalb des Arcoschlösschens in Neuburg ist gesprengt worden. https://youtu.be/Vq4CVK_DqLQ Video/Fotos: Bernhard...

    Höhere Eintrittspreise für Ingolstädter Bäder

    Der Aufsichtsrat der Stadtwerke Freizeitanlagen hat in seiner Sitzung die Erhöhung der Eintrittspreise ab 1. April in den Ingolstädter Bädern mit Sauna und auch der Eishallen...

    weitere Artikel

    Teilen

    Kartoffeln sind lecker, gesund und als wertvolles Lebensmittel vielseitig einsetzbar – ob als Hauptgericht oder als Beilage. Aber nicht nur in der Küche ist das Superfood beliebt, die Knolle hat auch als Anti-Aging-Mittel ihre Stärken. Außerdem ist der Erdapfel eine der wichtigsten Säulen der deutschen Landwirtschaft. Am 19. August wird die tolle Knolle in all ihren Facetten gefeiert.

    Mit rund 40.000 ha Kartoffelanbaufläche ist Bayern nach Niedersachsen das zweitgrößte Kartoffelland in Deutschland. Nahezu überall in Bayern wachsen beste Kartoffeln heran und sichern die regionale Versorgung. Als Speisekartoffel ist die Bayerische Kartoffel das ganze Jahr verfügbar. Den Start macht in Bayern die Frühkartoffel ab Mitte Juli, im Anschluss folgt die Haupternte bis Ende Oktober. Dank ausgeklügelter Lagerhallen ist es möglich, die Knollen zu überwintern.

    Foto: Bayerische Kartoffel / Schuhmann

    Dank innovativer Unternehmer wird rund die Hälfte der Bayerischen Speisekartoffelernte zu praktischen Convenience Produkten wie Kloßteig, Pommes, Chips und Co. weiterverarbeitet. Diese Produkte werden bei den Verbrauchern immer beliebter. Nach Getreide ist die Kartoffel das zweitwichtigste Grundnahrungsmittel in Deutschland. Sie enthält viel Stärke, hochwertiges Eiweiß, jede Menge Vitamine und reichlich Mineralstoffe. Dass Kartoffeln Dickmacher sind, ist übrigens längst als Märchen entlarvt. Sie enthalten nämlich kein Fett und nur läppische 70 Kalorien und 15 g Kohlehydrate pro 100 g. Gebührend repräsentiert wird die Bayerische Kartoffel von der Kartoffelkönigin. Anna l. wurde erst jüngst zur neuen Königin gekrönt.

    Wer sich Inspirationen für leckere Gerichte mit der Bayerischen Kartoffel holen möchte, der klickt in der Kochsendung „Cook doch mal Kartoffel“ auf YouTube rein. (cc)

    www.bayerische-kartoffel.de
    www.youtube.com/bayerischekartoffel
    www.facebook.com/BayerischeKartoffel/
    www.instagram.com/bayerische_kartoffel/

    Anzeige