Landschaftssee im Piuspark wird “planschbar” gemacht

    Hotel Tipps

    Starke Stücke in Neuburg: Ein Sommernachtstraum

    Auch wenn die Kultur durch Corona weiter ausgebremst wird - das Stadttheater in Neuburg setzt seine Reihe "Starke Stücke" fort. Am Montag, 17. Januar und...

    Den Schwebezustand der Kunst zu Kunst gemacht

    „Wir sind näher am Puls der Zeit als gedacht,“ schmunzelte Theres Rohde, Direktorin des Museums für Konkrete Kunst bei der Vorstellung der kommenden Sonderausstellung....

    Badeverbote im Landkreis Pfaffenhofen

    Aufgrund der Hochwasserereignisse in den vergangenen Tagen ist davon auszugehen, dass eine deutliche Belastung der betroffenen Badegewässer im Landkreis durch Keime, aber auch chemische...

    weitere Artikel

    Teilen

    Mit dem 2022 eröffneten, ca. 25 Hektar großen Piuspark auf dem ehemaligen Landesgartenschaugelände steht ein wertvolles Freizeitgelände für die Naherholung im Nordwesten der Stadt zur Verfügung. Neben bunten Stauden, Gärten der Partnerstädte und vielfältigen Spiel- und Sportmöglichkeiten haben sich vor allem der Landschaftssee mit den angrenzenden Wassergärten und der Wasserspielplatz zu Anziehungspunkten entwickelt.

    In Zeiten des Klimawandels sind innerstädtische Orte der Abkühlung wie Parks und Naherholungsgebiete von großer Bedeutung und sie sollen auch in Zukunft trotz heißerer Sommer viele Angebote für Spiel und Spaß im Freien bieten. Daher wird der Landschaftssee im Piuspark nun zu einem Badeplatz umgestaltet.

    Das Baden wird dabei ausschließlich in einem gekennzeichneten Bereich des rund 6.800 Quadratmeter großen Sees möglich sein. Die Pflanzenklärbecken, die etwa ein Viertel der Seefläche einnehmen, und die südlichen Wassergärten hingegen dienen allein der Wasserhygiene und können nicht zur Abkühlung genutzt werden.

    Oberbürgermeister Dr. Scharpf: „Vor ziemlich genau einem Jahr haben wir unseren Piuspark als attraktive Parkanlage im Nordwesten zugänglich gemacht. Spaziergänger und Jogger schätzen die Laufwege und die Kinder toben sich auf dem schönen Wasserspielplatz aus. Viele haben im vergangenen Sommer mit Bedauern zur Kenntnis genommen, dass das Baden im großen Landschaftssee aus Sicherheitsgründen leider nicht erlaubt werden konnte. Umso mehr freue ich mich, dass dies ab heuer anders sein wird: Dank einiger Umgestaltungsmaßnahmen ist es nun gelungen, den Landschaftssee auch zum Baden zu öffnen. Damit steht ein weiterer innerstädtischer, kostenfreier Badeplatz zur Abkühlung zur Verfügung!“

    Um die Sicherheit der Besucherinnen und Besucher an dem neuen, nicht beaufsichtigten Badeplatz zu gewährleisten, weisen künftig Schilder auf die für das Schwimmen freigegebenen Bereiche hin. Nichtschwimmer- und Schwimmerbereiche werden mit Bojenketten abgetrennt und eine „Umkleideschnecke“ steht neben Toilettenanlagen ebenso zur Verfügung wie Rettungsringe und Verbandskasten.

    So steht der Abkühlung an heißen Sommertagen also nichts mehr im Wege und die Ingolstädterinnen und Ingolstädter dürfen sich zu Recht auf ihren neuen Badeplatz im Piuspark freuen. Die notwendigen Vorbereitungsarbeiten sollen noch im Mai abgeschlossen sein. (st-in)

    Gemüse-Seminar im Piuspark

    Wer nur die Möglichkeit hat, auf seiner Terrasse oder seinem Balkon ein kleines Hochbeet anzulegen oder wer Gemüsepflanzen nur in Töpfen halten kann und dazu noch unsicher ist, wie er das Ganze düngen, pflegen und möglichst schädlingsfrei halten soll, für den bietet sich am

    Samstag den 29. April 2023

    eine gute Gelegenheit, mehr zu erfahren. Von 14:00 bis 16:30 Uhr bietet der Freundeskreis Piuspark im Pavillon einen Fachvortrag zum Thema Gemüseanbau an. Hier wird Basiswissen für alle Neugärtner angeboten, aber auch für all jene, die sich über neue Gemüsesorten und deren Anzucht und Pflege informieren möchten. Referent ist Thomas Jaksch („Tomaten Tom“), ehemaliger Leiter des Instituts für Gemüsebau an der Fachhochschule Weihenstephan. Wie schon sein Spitzname verrät, ist Thomas Jaksch ein Spezialist für besondere Tomatensorten. Aus diesem Anlass hat der Freundeskreis Piuspark auch mehrere von ihm empfohlene Tomatensorten angezogen und bietet diese gegen einen kleinen Unkostenbeitrag zum Mitnehmen an. (fk-pp)

    Aufgrund des beschränkten Platzkontingents wird um Anmeldung gebeten: Freundeskreis-piuspark@gmx.de.

    Anzeige