GEMA Gebühren: Entlastung für gemeinnützige Vereine

    Hotel Tipps

    Armstrongʼs Ambassadors live im Audi Forum

    Schon der Name ist Verantwortung. Botschafter_in zu sein, das bedeutet, ein Land oder auch eine bestimmte Philosophie, eine Errungenschaft zu vertreten. Es geht aber...

    Weihnachtskonzert an der Katholischen Universität

    Das traditionelle Weihnachtskonzert an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU) ist eine Veranstaltung, die so fest in die Jahreszeit gehört wie die Kugel an den...

    Am Freitag beginnt der Barthelmarkt in Oberstimm

    Bierbänke werden geschleppt, Lkw liefern die letzten Einzelteile riesiger Fahrgeschäfte an und die Schwanengondel des Kettenkarussells wird auf Hochglanz gebracht: Auf dem Barthelmarktgelände in...

    weitere Artikel

    Teilen

    Nach Mitteilung des Koordinierungszentrums Bürgerschaftliches Engagement (kurz KOBE) am Landratsamt Pfaffenhofen a.d.Ilm übernimmt der Freistaat Bayern künftig für gemeinnützige Vereine die GEMA-Gebühren für zwei Veranstaltungen pro Jahr.

    Demnach sind ehrenamtlich Tätige und gemeinnützige Vereine in Bayern berechtigt, ohne Zahlung von GEMA-Gebühren bis zu zwei Musikveranstaltungen jährlich durchzuführen. Davon umfasst sind Vereinsfeste im Innen- und Außenbereich, mit Tonträgern als auch mit Livemusik. Die Veranstaltungsfläche darf bis zu 300 qm groß sein. Allerdings müssen die Veranstaltungen kostenfrei sein, d.h. es darf kein Eintritt verlangt werden. Die gemeinnützigen Vereine müssen sich dafür lediglich einmalig auf dem Portal der GEMA (www.gema.de/portal) digital registrieren und die Veranstaltung anmelden. Auch mehrtätige Veranstaltungen sind davon umfasst, dafür ist nur eine Anmeldung erforderlich. Wegen geltender Tarife entspricht dabei jeder Tag einer Veranstaltung. „Es  freut  uns sehr, dass mit diesem GEMA-Gratisticket die gemeinnützigen Vereine entlastet  werden“, so Uschi Schlosser, Leiterin des Koordinierungszentrums.

    Der Pauschalvertrag mit der GEMA läuft zunächst bis Ende 2027. Weitere Infos dazu unter: www.gema.de/ehrenamt-bayern. (lra-paf)

    Anzeige