Halleluja, mein Engel statt Frankensteins Braut

    Hotel Tipps

    Brauchtumsreihe kultURIG startet mit Volkstanz im Schutterhof

    Die Brauchtumsreihe kultURIG fasst alle Einzelveranstaltungen rund ums Brauchtum in Ingolstadt zu einer Veranstaltungsreihe zusammen. Diese besteht aus den Einzelveranstaltungen Volkstanz, Volksmusik, Musik aus...

    Fotowettbewerb #mein86633 startet wieder

    Ab sofort läuft der mittlerweile vierte Heimat-Fotowettbewerb des Stadtarchivs und des Kulturamtes der Stadt Neuburg. Als Thema haben sich die Macher von #mein86633 diesmal...

    Start ins Naturpark-Jahr am Palmsonntag

    Pünktlich zum Start der Tourismussaison am 24. März 2024 öffnet das Informationszentrum Naturpark Altmühltal seine Türen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, einen Blick hinter...

    weitere Artikel

    Teilen

    Die Vorstellung „Frankensteins Braut“ am Freitag, 16. Dezember muss leider krankheitsbedingt entfallen. Stattdessen wird das Gastspiel von Antje Rietz: „Halleluja, mein Engel! – Edition 2022. Ein festliches Weihnachtskonzert mit Krippenliedern & elegantem Swing“, um 19:30 Uhr im Großen Haus zu sehen sein. Bezüglich der Gültigkeit der Eintrittskarten oder bezüglich eines Ersatztermins, wird sich die Theaterkasse mit den Zuschauer*innen in Verbindung setzen.

    Gastspiel: Halleluja, mein Engel! – Edition 2022
    Ein festliches Weihnachtskonzert mit Krippenliedern & elegantem Swing: Mit charmantem Augenzwinkern präsentiert die mehrfach ausgezeichnete Schauspielerin, Sängerin und Trompeterin Antje Rietz einen festlichen, höchst abwechslungsreichen Konzertabend. Gemeinsam mit ihrem Kollegen Ferdinand von Seebach, glänzend an Piano und Jazzposaune, begibt sie sich in die winterliche Landschaft traditioneller Weihnachtslieder und goldener Swingklassiker. Mit sanften Zwischentönen und ihrer goldenen Trompete findet Antje Rietz in dieser manchmal so ohrenbetäubenden Zeit einen Weg zu gemütlicher Einkehr und sinnlicher Ruhe. Wenn sie allerdings anfängt zu jodeln, möchte man mit diesem sympathischen Multitalent über sämtliche Tonleitern in Dur und Moll zum Gipfelkreuz des vergnügt-verrückten Entertainments klettern.

    Die gebürtige Berlinerin ist in Charlottenburg aufgewachsen, lebt mit ihrer Familie in Kreuzberg und arbeitet u.a. an der Universität der Künste als Dozentin im Studiengang
    Musical/Show.

    Antje Rietz: Gesang, Trompete, Ukulele
    Ferdinand v. Seebach: Klavier, Posaune, Gitarre
    Ludwig Leidinger: Bass

    Mehr: theater.ingolstadt.de

    Anzeige