Leonhart Fuchs und das „New Kreüterbuch“

    Am Mittwoch, 8. Juni, um 19 Uhr lädt das Deutsche Medizinhistorische Museum zu einem hybriden Abendvortrag ein. Professor Kärin Nickelsen vom Lehrstuhl Wissenschaftsgeschichte der LMU München spricht zum Thema „Leonhart Fuchs und das ‚New Kreüterbuch‘. Botanische Abbildungen in der Frühen Neuzeit“. Die Veranstaltung ist kostenlos. Der Vortrag ist Teil der Veranstaltungsreihe „Ein Sommer mit Leonhart Fuchs“, mit der das Museum das 550jährige Gründungsjubiläum der Bayerischen Landesuniversität begeht.

    Kärin Nickelsen beschäftigt sich in ihrer Forschung als Biologin und Wissenschaftshistorikerin mit den unterschiedlichsten Themen der Botanikgeschichte. Für die Vortragsreihe zum „Sommer mit Leonhart Fuchs“ konnte sie für einen Beitrag gewonnen werden, in dem ausgehend von Fuchs und seinem 1543 erschienenen „New Kreüterbuch“ die „botanische Szene“ in den Blick genommen wird. Dabei stellt sie vor, wie schwierig es damals war, Pflanzen angemessen ins Bild zu setzen und zu beschreiben.

    Der einstündige Vortrag findet im Seminarraum „Christa Habrich“ statt. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl wird empfohlen, eine Platzkarte bei der Museumskasse oder im Onlineshop zu reservieren. Durch den Einlass ab 18 Uhr hat man die Möglichkeit, vorher das Fuchs-Kabinett zu besuchen. Nach dem Vortrag kann die Diskussion bei einem kleinen Umtrunk im Garten fortgeführt werden. Die Einwahldaten für die Zoom-Gäste sind auf der Website des Museums zu finden: www.dmm-ingolstadt.de
    Die Teilnahme ist kostenlos.

    Schlagwörter:

    Datum

    Jun 08 2022
    Abgelaufen!

    Uhrzeit

    19:00

    Standort

    Deutsches Medizinhistorisches Museum
    DMMI, Anatomiestraße 18-20, 85049 Ingolstadt
    Webseite
    http://www.dmm-ingolstadt.de
    Kategorie

    Veranstalter

    Deutsches Medizinhistorisches Museum Ingolstadt
    QR Code