Höhere Eintrittspreise für Ingolstädter Bäder

    Hotel Tipps

    Waldfest im Walderlebniszentrum Schernfeld

    „Ob groß, ob klein: Wir laden Dich ein!“ – diesen Mai findet bereits zum 17. Mal das beliebte Waldfest am Walderlebniszentrum Schernfeld statt, wozu...

    Fantasievolle Zeitreise mit Fräulein von Katz und Captain Cat

    Wir schreiben das Jahr 1391. Es ist der 14. Februar und wir befinden uns im Louvre, dem großen Palast der französischen Könige in Paris....

    Musikfrühschoppen und Kinderfest im Bauerngerätemuseum

    Die Ingolstädter Nacht der Museen bei einem gemütlichen Musikfrühschoppen im Bauerngerätmuseum Hundszell ausklingen zu lassen, hat bei vielen Nachtschwärmern längst Tradition. Wer es noch...

    weitere Artikel

    Teilen

    Der Aufsichtsrat der Stadtwerke Freizeitanlagen hat in seiner Sitzung die Erhöhung der Eintrittspreise ab 1. April in den Ingolstädter Bädern mit Sauna und auch der Eishallen beschlossen. Seit der letzten Preisanpassung zum April 2022 ist der Personalaufwand um knapp 2 % gestiegen, für das laufende Jahr wird eine Tariferhöhung um mindestens 5 % erwartet. Die Energiekosten sind beim Gas um ca. 300 %, bei der Fernwärme um ca. 60 % und beim Strom um ca. 56 % gestiegen. Mit den neuen Preisen soll eine teilweise Weitergabe der Kostensteigerungen erfolgen.

    Der Eintrittspreis für Erwachsene beträgt künftig im Sportbad 5,50 € statt 5,00 €, im Hallenbad Südwest und Freibad 5,00 € statt bisher 4,60 €. Der Vergünstigungstarif steigt im Sportbad von bisher 3,20 € auf 3,50 € und im Hallenbad Südwest und Freibad von 3,00 € auf 3,30 €. Die Einzelkarte für die Sauna kostet für Erwachsene künftig 15,50 € statt 13,90 €. Preisvorteile von bis zu 20 % können weiterhin mit Erwerb einer Geldwertkarte erzielt werden.

    Die neuen Preise sind detailliert auf www.sw-i.de/freizeit zu finden.

    Anzeige