ACHTSAM MORDEN im Altstadttheater

    Hotel Tipps

    Indoor-Endspurt im Ingolstädter Altstadttheater

    Bevor im Sommer wieder unter freiem Himmel gespielt wird, gibt es im Altstadttheater noch einmal ein abwechslungsreiches Mai-Programm im Stammhaus. Am 06., 07. und 08....

    Volksbank Raiffeisenbank Bayern Mitte bietet Bitcoins als Geldanlage

    Nein. Genau so nicht. Sie haben gerade beim Begriff „Bitcoin“ an dubiose Internetgeschäfte und Geldwäsche gedacht, oder? Das Imageproblem der Kryptowährung ist den Verantwortlichen...

    Saisonbeginn im Besuchersteinbruch in Mühlheim

    „Hereinspaziert ins Steinbruch-Eldorado!“ Wenn Roland Pöschl am kommenden Samstag, 25.März 2023 ab 10 Uhr seinen Besuchersteinbruch in Mühlheim für die diesjährige Saison neuerlich öffnet,...

    weitere Artikel

    Teilen

    Auf Geheiß seiner Ehefrau soll Strafverteidiger Björn Diemel seine Work-Life-Balance in Ordnung bringen. Sie schickt den smarten Anwalt, der sich im Alltag um das Wohlbefinden der organisierten Kriminalität zu kümmern hat, in ein Achtsamkeitsseminar. Was Björn Diemel dort lernt und erfolgreich anwendet, verändert nicht nur sein Leben, sondern auch die Hierarchie im Unterwelt-Milieu.

    „Spannung, ungebetene Ratschläge und Galgenhumor“ bescheinigte Jan Böhmermann dem Roman von Karsten Dusse. In der Bühnenbearbeitung von Bernd Schmidt rotieren drei DarstellerInnen in neunzehn Rollen und sind achtsam bemüht, der rasanten Geschichte entschleunigt auf den Fersen zu bleiben. So entsteht aus dem Aufeinandertreffen von Kriminalkomödie und Ratgeberliteratur eine humorexplosive Mischung aus Wellnessurlaub und Mordsvergnügen. Am Ende zeigt sich Björn Diemel als Musterschüler seines Achtsamkeitscoaches – zwar mit fatalen Folgen, doch zum Wohle seiner Familie.

    Im Altstadttheater Ingolstadt ist ACHTSAM MORDEN mit Kolja Heiß, Pia Kolb und Martin Müller in der Regie von Leni Brem-Keil zu sehen. Die Premiere am 30. November ist bereits ausverkauft, aber aktuell gibt es noch Karten für alle weiteren Vorstellungen von Dezember bis Februar (Do., 07.12., Sa., 09.12., Sa., 30.12., Sa., 06.01., Sa., 27.01., Sa., 24.02., jeweils 20.30 Uhr und So., 28.01., So., 18.02., So., 25.02., jeweils 18.30 Uhr), diese sind erhältlich unter kontakt@altstadttheater.de oder unter 0176-32607265. (asth)

    Weitere Informationen gibt es unter www.altstadttheater.de oder auf www.facebook.com/altstadttheater & www.instagram.com/altstadttheater

     

    Anzeige