Endspurt für die SÜDWIND Theaterrampe

    Hotel Tipps

    Internationale Nacht auf dem Hauptplatz Pfaffenhofen

    Die Internationale Nacht ist jeden Sommer ein Höhepunkt im Veranstaltungskalender der Stadt Pfaffenhofen. Am Samstag, 24. Juni findet sie ab 15 Uhr im Rahmen...

    Burton & Taylor zu Gast im Altstadttheater

    Am 28. und 29. November gastieren Lauren Francis und Franz Garlik mit dem Stück "Burton & Taylor" im Ingolstädter Altstadttheater. „Glaubst Du, wir haben das...

    Sven Catello verblüfft in Vronis Ratschhaus

    Vor einem Jahr hatte die neue Show von Sven Catello in Vronis Ratschhaus Premiere und wurde 2023 mit mehreren Terminen erfolgreich fortgesetzt. Die letzte...

    weitere Artikel

    Teilen

    Es riecht nach frisch gesägtem Holz, hier und da wird noch gebohrt und mit gemeinsamer Kraft ist auch schon ein Teil der Bühnentraverse aufgerichtet: Die Rampe für das Theaterfestival SÜDWIND vor dem Ingolstädter Stadttheater steht kurz vor der Fertigstellung. „Es kommt auf jeden Fall noch ein Sonnensegel dazu,“ erklärt Jens Burde, künstlerischer Leiter des Bau mit!-Projekts. Der vergangene Donnerstag habe manch einem „Bauarbeiter“ einen Sonnenbrand beschert und diese Erfahrung will man den Besuchern und Besucherinnen kommende Woche ersparen.

    Letzte Handgriffe legen auch noch Studierende der Technischen Hochschule Ingolstadt an. Sie sind eines von elf Teams, das am Bau der Rampe beteiligt ist. „Sie sind nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch gut“, lobt Jens Burde die jungen Damen und Herren. Am Vortag war das Gewusel noch deutlich größer, rund 40 Personen waren am Rampenbau beteiligt. „Es ist immer spanend, wenn dann verschiedene Gewerke zusammen kommen,“ so Burde. Aber hier hat – auch dank strategisch ausgetüftelter Vorplanung – nichts gehakt.

    Und so führt eine Rampe hinauf zum Stadttheater, deren einzelne Abschnitte eben von elf verschiedenen Aktionsgruppen vorbereitet und gestaltet wurden. Mit gebaut haben Kinder, Jugendliche und Erwachsene der Leo-von-Klenze Berufsschule II, von Gebrüder Peters, aus dem Trendsportzentrum Halle 9, vom Stadtjugendring, aus dem Piustreff, aus dem Jugendzentrum Geisenfeld, aus dem Caritas Zentrum St. Vinzenz, der THI und dem Lions Club, sowie aus der Mittelschule an der Pestalozzistraße, der Jugendkulturbox Spot und dem Ingolstädter Migrationsrat.

    Die drei Farben des SÜDWIND Logos (pink, lila und türkis) waren dafür vorgegeben, dazu die Farbe Gelb, um noch eine Portion sonnige Lebensfreude dazu zu packen. Von der Graffitikunst bis zum geometrischen Muster ist alles dabei, auch Textbotschaften wurden verewigt und die ersten Skateboarder haben die Rampe wohl auch schon für sich entdeckt. Und genau dahin soll es ja auch gehen: Nach der Eröffnung des SÜDWIND Festivals werden hier Konzerte und Slams stattfinden, Kurse und Workshops,  es werden Sitzbänke und Liegeflächen zur Verfügung stehen und es wird viel Raum für Begegnungen geben. Am 29. Juni findet an der Bau Mit! Rampe die offizielle Festivaleröffnung (16 Uhr) statt. Dabei werden die Big Band, Jazzletics und die Jazz GmbH – alles Formationen der Musikabteilung des Reuchlin Gymnasiums –musikalisch ordentlich einheizen.

    Vom 29. Juni bis 8. Juli werden bei SÜDWIND Festival Theaterproduktionen für Junges Publikum gezeigt. Zehn bemerkenswerte Inszenierungen für verschiedenste Altersklassen, zwei Eigenproduktionen des Stadttheaters und zwei Gastspiele stehen auf dem Spielplan. Drumherum gibt es Musik, Diskussionen, Kunstaktionen und mehr. (ma)

    Das Programm und mehr finden Sie unter: www.suedwindfestival.de

    Anzeige