Gitarrenfestival Barock trifft Rock plus Straßenfest in Neuburg

    Hotel Tipps

    Feuerwerksverbot in Teilen der Eichstätter Altstadt

    Da das Jahresende und damit auch die Silvester-Feierlichkeiten immer näher rücken, möchte die Stadt Eichstätt auf die geltenden Regelungen rund um Feuerwerkskörper aufmerksam machen. Nach...

    Weihnachtsausstellung und Krippenweg in Neuburg

    Die vorweihnachtliche Ausstellung im Obergeschoss der Markthalle ist Jahr für Jahr ein attraktiver Anziehungspunkt des Weihnachtsmarktes am Schrannenplatz. Angelika Burghart organisiert mit viel Liebe...

    Jan Delay & Disko No. 1 im Festsaal des Stadttheaters

    Jan Delay schöpft aus fünf Jahrzehnten (schwarzer) Popgeschichte, aber spielt just im Hier und Jetzt. In ihm stecken Daft Punk und Drake, Burna Boy...

    weitere Artikel

    Teilen

    Bereits zum 10. Mal präsentieren sich im atmosphärisch beleuchteten Garten des Stadtmuseums nationale und internationale Künstler rund um die Gitarre. In diesem Jahr feiert als besonderes Highlight die ganze Amalienstraße mit: Auf dem bunten Straßenfest „AMArade“ ist von Donnerstag bis Samstag bestens für Unterhaltung vom Feinsten und das leibliche Wohl gesorgt. Live-Acts in der Amalienstraße spielen sommerliche Beats, Straßenkünstler laden zum Zuschauen und Mitmachen ein, Workshops für Gitarristen jeden Könnens und vieles mehr runden das Programm des „Barock bis Rock“ Festivals ab.

    Vom 27. bis 30. Juli 2022 reisen mehr als zwei Dutzend Saitenkünstler und Ensembles nach Neuburg an der Donau. Im malerischen Museumsgarten des Stadtmuseums bringen ein Teil der Künstler die Melodien zum Schwingen. „Ich hole viele Künstler der ersten Stunde nochmal nach Neuburg, die das Publikum am meisten begeistert haben und auch zu meinen Favoriten zählen,“ so der Gitarrenlehrer stolz. Darunter die internationalen Größen der Branche wie das Duo Peter Autschbach und Samira Saygili, Martin Moro, Söhnke Meinen oder Will McNicol. Neben Saitenkünstlern aus dem Ausland, treten auch bekannte Gesichter aus der Region auf. Zum Beispiel ist auch der Neuburger Simon Schneid mit dabei, der mit seinem Quintett Nicotheo den Burghauser Nachwuchs-Jazzpreis
    gewonnen hat.

    Das Festival zeigt dieses Jahr nicht nur die verschiedenen Genres von Klassik bis Rock im atmosphärisch beleuchteten Museumsgarten, sondern es feiert die ganze Amalienstraße die
    „AMAarade“ mit. Zwei Bühnen, mehrere Biergarten, kulinarische Köstlichkeiten und ein buntes Rahmenprogramm – kurz ein Sommernachtstraum in der Altstadt vor den Sommerferien. Auf großen Bildschirmen lassen sich die musikalischen Darbietungen im Museumsgarten gemütlich auf dem Straßenfest verfolgen, während in den Pausen Live-Acts auf den Bühnen in der Amalienstraße zu sehen sind. Am Donnerstag, Freitag und Samstag gibt es tagsüber ein Bühnen- und Straßenprogramm rund um die sechs Saiten für jedes Alter: Es wird unter anderem einen Musikinstrumenten-Flohmarkt und Workshops für Gitarristen jeden Könnens geben. Straßenkünstler laden zum Zuschauen und Mitmachen ein. Ein renommierter Gitarrenbauer hat nach Idee von Noppo Heine exklusiv für das Festival ein Musikinstrument entworfen, das jeder selbst unter professioneller Anleitung des Gitarrenbaumeisters zusammenbauen kann. Noppo Heine hat viel Herzblut und Zeit
    für die Geburtstagsausgabe investiert: „Ich habe so viele Ideen für die AMArade als Vergrößerung für die Jubiläumsausgabe des Gitarrenfestivals gesammelt und es wird mit Sicherheit die ein oder andere Überraschung geben.“ Schließlich waren öffentliche Feste pandemiebedingt kaum möglich. Wer nicht live dabei sein kann, hat wie auch in den vergangenen Jahren die Möglichkeit im Livestream von überall aus mit dabei zu sein.

    Hier ein Highlight-Zusammenschnitt der letzten Jahre:

    Für das „Barock bis Rock“-Festival im Museumsgarten gibt es ein begrenztes Kontingent von Platzkarten. Der Eintrittspreis liegt im Vorverkauf bei 33,00 Euro pro Abend. Der Eintritt zum AMArade-Festival ist in diesen „Barock bis Rock“ Festival- Tickets inbegriffen.
    Der AMArade-Festival-Pass gültig vom 28. bis 30. Juli ist im Vorverkauf für 18 Euro erhältlich, Abendkasse 23 Euro. Ermäßigt im Vorverkauf 13 Euro, an der Abendkasse 18 Euro, Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt. Die Gitarren-Workshops unserer Künstler wie Martin Moro, Sönke Meinen, Peter Autschbach, Will McNicol und Matze Semmler können nur mit Anmeldung besucht werden.

    Alle Tickets, das komplette Programm und die Workshopanmeldung gibt es online hier:
    http://www.barock-bis-rock.de

    Anzeige