Jazztage: Heimische Szene und Abschlusskonzert

    Hotel Tipps

    das otto: Coworking-Space, Kreativraum und Raum für Gründer

    Hoppla. Jetzt wäre ein ruhiger Raum für das Bewerbungsgespräch praktisch. Oder ein Arbeitsplatz für ein paar Stunden. Oder ein Besprechungsraum für die Vereinsvorstandssitzung oder...

    Parera und Georgisches Kammerorchester trennen sich

    Das Georgische Kammerorchester Ingolstadt und dessen Geschäftsführer Miquel Àngel Parera Salvà trennen sich innerhalb der Probezeit in gegenseitigem Einvernehmen zum Ende des Monats. Das...

    Ticketverkauf für Nacht der Museen hat begonnen

    Am Samstag, 9. September findet die diesjährige Nacht der Museen in Ingolstadt statt. Bis Mitternacht bieten zehn Museen und Galerien die Möglichkeit, ihre Ausstellungen zu...

    weitere Artikel

    Teilen

    Ein musikalisches Rundum-Erlebnis, das werden die kommenden Veranstaltungen der 39. Ingolstädter Jazztage bis zum Abschlusskonzert in der Kirche St. Pius (12. November) sein. Preisgekrönte Musiker/-innen der Ingolstädter und bayerischen Szene spielen im Kulturzentrum neun (8. November) und in der Neuen Welt (9. November). Den Schluss des diesjährigen Festivals setzen Marialy Pacheco und Max Mutzke mit einem künstlerisch-musikalischen Dialog.

    Heimische Szene, preisgekrönt – Söhne und Töchter Ingolstadts
    Seit 2014 begeistern die Söhne und Töchter Ingolstadts mit einem Mix aus eigenen Stücken und denen ausgewählter Komponisten. Auch dieses Jahr treten sie wieder an – diesmal u.a. mit Werken des peruanischen Musikers Gabriel Alegria im Gepäck. Das organisch gewachsene Spitzen-Ensemble aus der Ingolstädter Musikszene, darunter etliche Preisträger/-innen des Jazzförderpreises, bewegt sich lässig und doch kraftvoll von Jazz mit Latin-Touch über New Soul bis zu gelegentlichen Pop-Arrangements und verspricht einen Abend mit wunderbar eigener Stilistik.
    DI 8.11.22 | 20 Uhr| Kulturzentrum neun

    Jazzfreunde ingolstadt e.V. präsentiert die Gewinnerband des Bayerischen Jazzverbands 2022: Nico Theo
    Nico Theodossiadis leuchtet mit seiner solistischen Stimme durch die dicht gestaffelten Musiktexturen des von ihm geleiteten jungen Quintetts. Trotz der griechischen Färbung wird Nico Theo nie zur One-Man- Show des Bandleaders, bleibt weltmusikalisch, mit einem komplexen und ausgewogenen Klangbild. Und Nicos Kollegen/-innen finden genügend Freiräume, um eigene Ideen spielerisch zu verfolgen.
    MI 9.11.22 | 20 Uhr| Neue Welt 

    Abschlusskonzert
    Marialy Pacheco & Max Mutzke
    Sie werden der krönende Abschluss der 39. Ingolstädter Jazztage sein, Marialy Pacheco und Max Mutzke. Kompetenz und Musikalität treffen sich zu einem Zusammenspiel und Rendezvous der besonderen Art. Der Titel des Programms bringt das Konzept auf den Punkt: „Unsere Nacht!“ Das Duo verspricht Kommunikation pur: Zwei Menschen unterhalten sich und unterhalten dabei andere. Es wird erzählt, gefragt, geantwortet, widersprochen, ironisiert, geflirtet, Gedanken aufgenommen, weitergeführt, in eine andere Richtung gelenkt, intime Momente wechseln mit engagierten Auseinandersetzungen.
    Sa 12.11.22 | 20 Uhr| Kirche St. Pius

    Wir danken sowohl dem Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst sowie dem Bayerischen Musikrat für die Förderung als auch den Sponsoren, der Sparkasse Ingolstadt Eichstätt, Audi, MediaMarktSaturn Retail Group, NH Hotel Group, Herrnbräu sowie unserem Medienpartner Bayern 2, ohne deren Engagement dieses Festival
    in solch einer hohen Qualität nicht möglich wäre.
    Tickets gibt es in der Tourist Information am Rathausplatz (Moritzstraße 19), im Westpark Ingolstadt, im Achtzig20 GmbH c/o. Schanzer Ludwig Store (Theresienstraße 13) sowie über Ticket Regional (www.ticket-regional.de).

    Alle Informationen unter www.kulturamt-ingolstadt/jazztage.de

    Anzeige