Ausstellung HOLZ.BAU.ARCHITEKTUR am Campus Neuburg

    Hotel Tipps

    Halleluja, mein Engel statt Frankensteins Braut

    Die Vorstellung „Frankensteins Braut“ am Freitag, 16. Dezember muss leider krankheitsbedingt entfallen. Stattdessen wird das Gastspiel von Antje Rietz: „Halleluja, mein Engel! – Edition...

    “Die Unbeugsamen”: Filmabend von Zonta-Club Ingolstadt und vhs

    Politisch aktive Frauen gab es in der Bonner Republik nicht viele. DIE UNBEUGSAMEN ist ein Dokumentarfilm, der die Situation dieser Frauen von den 1950er...

    Blind Date mit der Kunst in Pfaffenhofen

    Seit vielen Jahren ist die Galerie kuk44 in Pfaffenhofen ein Hotspot der zeitgenössischen Kunst. Namhafte Kreative stellen hier regelmäßig aus. Nun aber begibt sich...

    weitere Artikel

    Teilen

    Am Campus Neuburg der Technischen Hochschule Ingolstadt (THI) wird ab 15. November eine Ausstellung zu sehen sein, die den Werkstoff Holz in den Mittelpunkt rückt und neben den Arbeiten der Preisträger des Deutschen Holzbaupreises 2021 auch ein interessantes Rahmenprogramm zu nachhaltigem Bauen bietet.

    Die von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt Osnabrück geförderte Wanderausstellung „HOLZ.BAU.ARCHITEKTUR“ zeigt am Beispiel von seit 2020 entstandenen Gebäuden den aktuellen Stand der Technik sowie das Potential des Holzbaus. Die Neuburger abhd Architekten Felix Denzinger und Partner hatten sich mit dem von ihnen geplanten außergewöhnlichen Bürogebäude in Kösching für den Deutschen Holzbau-Preis beworben und kamen in die engere Wahl. Alle nominierten Arbeiten werden in einer Ausstellung vorgestellt. Auf Initiative von Felix Denzinger mit der Unterstützung der Fakultät Nachhaltige Infrastruktur wird die Ausstellung bis 29. November am Campus Neuburg zu sehen sein. An der  Fakultät Nachhaltige Infrastruktur steht u.a. das nachhaltige Bauen mit ökologischen, architektonischen und konstruktiven Aspekten des Holzbaus im Fokus.

    Eröffnet wird die Wanderausstellung am Dienstag, 15. November um 18.00 Uhr  im Gebäude Max IV. Josef am Campus in Neuburg. Nach der Begrüßung durch THI-Präsident Prof. Dr. Walter Schober und Landrat Peter von der Grün  werden die kommissarische Dekanin Prof. Dr. Jana Bochert und Architekt Felix Denzinger durch die Ausstellung führen.

    Die Wanderausstellung wird begleitet durch ein Rahmenprogramm mit vier Veranstaltungsabenden mit Vorträgen und anschließenden Gesprächsrunden.

    Freitag, 18. November:
    Prof. Dr. Jan Knippers (Universität Stuttgart): Bionik und Leichtbau: Natur als Vorbild
    Dipl.-Ing. (FH) Alexander Schröter (Binderholz): Holzmassivbau: Masse als Vorteil

    Dienstag, 22. November:
    Nicolo Freiherr von Pfetten: Was bringen Label und Zertifikate?
    Dr. Thomas Gollwitzer (Dr. Gollwitzer, Dr. Linse und Partner): Innovationen im Holztragwerksbau

    Freitag, 25. November:
    Prof. Dr.-Ing. Jana Bochert (THI) und Felix Denzinger (abhd Architekten):
    Offener Abend: Möglichkeit für Gespräche

    Dienstag, 29. November:
    Christian Stemmer, Zimmerermeister: Nachhaltigkeit und Handwerk: Eine Exkursion in die Praxis
    Jonathan Murr, Zimmerermeister: Regional – Nachhaltig – Ökologisch

    Beginn ist jeweils um 18 Uhr.

    Die Ausstellung sowie die Vorträge richten sich in erster Linie an Studierende des Bauingenieurwesens sowie Bauingenieure, Architekten, Planungsbüros, private und öffentliche Bauherren und andere bauschaffende Berufe, aber auch an Interessierte, die nicht „vom Fach“ sind. Die in der Ausstellung gezeigten Objekte sollen die Gelegenheit geben, sich mit den Möglichkeiten des Holzbaus auseinanderzusetzen. (thi)

    Anzeige