Feierlicher Weihnachtsmarkt-Auftakt in Neuburg

    Hotel Tipps

    Ingolstädter Psalter als kleiner Leseband erschienen

    „Der Ingolstädter Psalter“, der Anfang des 15. Jahrhunderts im Umfeld der Ingolstädter Liebfrauen- und Herzogskirche entstanden ist und 2010 in modernes Deutsch übertragen wurde,...

    Hefter und Hinterkaifeck beim Kulturherbst Schrobenhausen

    Der Startschuss zu Schrobenhausens zweitem Kulturherbst ist Anfang September bereits mit einer Vernissage gefallen. Das Programm, das die Veranstalter - in diesem Jahr auf...

    SamstagOrgel und Nacht-Wandelkonzert mit Werken von Max Reger

    Max Reger, ein gebürtiger Oberpfälzer, wurde vor genau 150 Jahren geboren. Ihm zu Ehren wird am kommenden Samstag, 17. Juni 2023, ein Ausschnitt seines...

    weitere Artikel

    Teilen

    Nach einer intensiven Vorbereitung durch Stadtmarketingverein und Stadt sowie der rund einwöchigen Aufbauzeit findet am Donnerstag, 24. November, die feierliche Eröffnung des Weihnachtsmarktes samt EisArena am Schrannenplatz statt. Bereits ab 17:30 Uhr gibt es von der Neuburger Stadtkapelle die ersten Klänge auf der festlich gestalteten Aktionsbühne. Ab 18:15 Uhr präsentiert sich dann erstmals das Neuburger Christkindl Lorena und spricht hoch über dem Platz den festlichen Prolog zum Beginn der Vorweihnachtszeit. Den offiziellen Startschuss – oder besser gesagt Knopfdruck – übernimmt OB Dr. Bernhard Gmehling mit der Inbetriebnahme der prachtvollen Illumination am Platz und auf der Markthalle. Gleichzeitig mit der innerstädtischen Lichterstadt wird auch der Krippenweg eröffnet.

    EisArena bleibt Publikumsmagnet

    Im Jahr 2008 übernahmen Stadt und Stadtmarketing den Weihnachtsmarkt am Schrannenplatz und schon im Jahr darauf gab es eine große Neuerung. Mit der Neuburger EisArena wurde erstmals eine innerstädtische Eislauffläche angeboten. Das 300 qm große Wintervergnügen ist von Beginn an bestens angenommen und konnte mittlerweile mehr als 60.000 Besucher zählen. Natürlich gibt es die innerstädtische Attraktion auch heuer bei freiem Eintritt.

    Tafelaktion im Advent

    Der Verein „Neuburger Tafel e.V.“ gilt seit vielen Jahren als unverzichtbare Hilfseinrichtung im Sozialgefüge der Stadt Neuburg. Woche für Woche unterstützt der ehrenamtlich geführte Verein gerade jetzt in der schwierigen Zeit von Inflation und steigenden Preisen bedürftige Mitmenschen. Nach dem großen Erfolg der vergangenen Jahre gibt es auch heuer eine Tafelaktion auf dem Weihnachtsmarkt am Schrannenplatz. Von Donnerstag, 24. November, bis Freitag, 16. Dezember, wird der Losverkaufsstand der Sozialverlosung neben dem Karussell zu einer Lebensmittel-Annahmestelle.

    Auch Oberbürgermeister Dr. Bernhard Gmehling unterstützt die Aktion: „Lassen Sie uns ein starkes Zeichen der Mitmenschlichkeit und des Zusammenhalts unserer Stadtgemeinschaft setzen – Helfen Sie mit!“

    Der innerstädtische Weihnachtsmarkt findet dieses Jahr nach coronabedingten Ausfällen in seiner 38. Auflage statt. Eine facettenreiche Mischung aus traditionellen und modernen musikalischen Darbietungen, Theater, Tanz und Spiel erstreckt sich über alle 30 Markttage.

    Doppeltes Adventserlebnis – Weihnachts- und Christkindlmarkt

    Die Stadt Neuburg verkürzt die Wartezeit aufs Christkind traditionell mit dem erlebnisreichen Weihnachtsmarkt am Schrannenplatz und dem romantischen Christkindlmarkt in der Oberen Altstadt.

    Der Weihnachtsmarkt am Schrannenplatz wartet mit allerlei Buden um Glühwein, Lebkuchen, Südtiroler Schnitzkunst, Schmuck sowie Handarbeiten auf. Dass die Neuburger EisArena am Schrannenplatz nicht fehlen darf, ist selbstverständlich. Und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm auf der Bühne bietet für Jedermann etwas, egal ob Puppentheater, stimmungsvolle Musikgruppen, die Märchen-Ausstellung oder die Sozialverlosung. Ein echter Hingucker wird heuer auch sicher wieder die zentrale Weihnachts-Pyramide sowie die Beleuchtung rund um den Platz.

    Neuburger EisArena

    Foto: Stadt Neuburg

    Während Mama und Papa Weihnachtsgeschenke besorgen, können die Kinder bei freiem Eintritt ihre Runden auf der beliebten Kunsteisfläche am Schrannenplatz drehen. Die 300 m² große Bahn bietet Eislaufvergnügen für die ganze Familie. Für die ganz Kleinen stehen die beliebten Kinder-Eislaufhilfen in Bärenform parat, die gegen eine Kaution bei der Schlittschuhausgabe geliehen werden können.

    Falls die Kufen der mitgebrachten Schlittschuhe einen neuen Schliff benötigen, können diese beim Schleifservice vor Ort wieder fahrbereit gemacht werden oder man leiht sich ein Paar Schlittschuhe in der Markthalle aus! Alle Eislauf-Begeisterten sind wieder herzlich eingeladen, sich auf der Neuburger EisArena am Schrannenplatz zu vergnügen – und das bei jedem Wetter!

    Christkindlmarkt in der historischen Altstadt

    Der Christkindlmarkt in der Altstadt (Foto: Stadt Neuburg)

    Der Christkindlmarkt am zweiten und dritten Adventswochenende (2.-4. / 9.-11. Dezember) in der historischen Altstadt ist das Highlight für alle Liebhaber von Kunsthandwerk und Selbstgemachtem. Angeboten werden wundervolle Keramikartikel, Tonwaren, Schmuck, Christbaumkugeln, Puppenkleider, Holzspielzeug, Wollartikel und vieles mehr. Für die Gaumenfreuden sorgen Bratwürste, Schupfnudeln, Rahmfleck, frische Waffeln, Lebkuchen aus dem Backofen, heiße Maroni oder Glühwein. Das reichhaltige Rahmenprogramm mit Musikdarbietungen, Konzerten in der Hofkirche, Basteln im BRK-Wichtelhof, der „Lebenden Weihnachtswerkstatt“ oder dem Buchbazar in der Amalienschule lässt keine Wünsche offen.

    Alle Informationen zu den beiden Märkten und den unterschiedlichen Aktionen und gibt es auf www.neuburger-weihnacht.de. (st-nd)

     

    Anzeige