Ehrungen für treue Schausteller des Pfaffenhofener Volksfestes

    Hotel Tipps

    Business School stellt Studiengang Global Economics and Business vor

    Die Business School der Technischen Hochschule Ingolstadt (THI) stellt am Dienstag, 5. April, um 18 Uhr in einer Online-Veranstaltungen den Bachelorstudiengang Global Economics and...

    Hobbypaläontologen stellen Fossilienfunde in Mörnsheim aus

    In insgesamt vier Vitrinen können im Heimatmuseum im Rathaus in Mörnsheim derzeit schöne und seltene Funde aus den sogenannten „Mörnsheimer Schichten“ bewundert werden. Der...

    Soirée am Donnerstag – Die Seemänner

    Die Soirée am Donnerstag, 8. Februar, um 19 Uhr in der Harderbastei präsentiert „Die Seemänner“. Der harte Kern dieser Formation entstand vor über zehn Jahren aus dem...

    weitere Artikel

    Teilen

    Das 72. Pfaffenhofener Volksfest ist in vollen Gange. Bei der traditionellen Schausteller-Besprechung am 6. September war allen die Freude über das wieder stattfindende Volksfest anzumerken. Erster Bürgermeister Thomas Herker hat auch in diesem Jahr wieder mehrere Schausteller bzw. Fieranten mit kleinen Geschenken für ihre langjährige Treue geehrt.

    Oswald Baumgärtner hält seit über 70 Jahren mit seiner Mandelbrennerei und dem Schießwagen der Pfaffenhofener „Wies’n“ die Treue. Ingrid Stelzer sorgt mit ihrem Imbiss seit 60 Jahren für das leibliche Wohl der Besucherinnen und Besucher. Seit 55 Jahren betreibt Armin Kreis mit seinem Vater Helmut, der am Samstag seinen 86. Geburtstag feierte, erfolgreich seinen Schießwagen. Seit 1971 ist Ulrike Eisenmann mit ihrem Imbiss fester Bestandteil des Volksfestes und ist genauso wenig wegzudenken wie der Süßwagenstand von Sabine Kraus, der seit 40 Jahren Volksfest-Leckereien anbietet. Mit seinem Autoscooter bietet Terry Fertsch bereits seit 30 Jahren rasanten Fahrspaß für die ganze Familie.

    Von städtischer Seite verabschiedeten sich Veronika Maltan-Kleidorfer nach 30 Jahren und Martina Lechner nach zehn Jahren aus der Organisation des Volksfestes. Beide haben ihren Arbeitsplatz innerhalb der Stadt gewechselt, unterstützten das städtische Veranstaltungsteam aber in diesem Jahr noch einmal tatkräftig. Von der Stadt gab es als Dankeschön einen Maßkrug mit Lebkuchenherz und von den Schaustellern erhielten Frau Maltan-Kleidorfer und Frau Lechner kunstvolle Karussellpferdchen aus Holz. (sp)

    Anzeige