Stephan Zinner eröffnet neue Spielzeit am Neuburger Stadttheater

    Hotel Tipps

    Es wird „NASS!“ im Garten des KAP94

    „NASS!“ das ist ein Theater-Tanz-Konzert für alle Menschen ab fünf Jahren. Das Stück vom Jungen Theater Ingolstadt ist ein ganz besonderes Erlebnis und genau...

    „AugenBlicke“: Kurzfilme wieder auf der großen Leinwand

    Das kirchliche Projekt „AugenBlicke – Kurzfilme im Kino“ feiert in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen. Zum Jubiläum gibt es zwei Filmabende im Eichstätter Kino:...

    Familiensonntag im kelten römer museum in Manching

    Die Keltenstadt von Manching und das Römerkastell von Oberstimm gehören zu den bedeutendsten Bodendenkmälern Deutschlands. Zum Tag des offenen Denkmals am 11. September 2022...

    weitere Artikel

    Teilen

    Am kommenden Dienstag, 27. September startet das Neuburger Stadttheater in die neue Spielzeit 22/23. Den Auftakt macht kein Geringerer als Stephan Zinner, der vielen bekannt ist als Metzger Simmerl in der Kinoreihe der Eberhofer Krimis oder als Double von Markus Söder im Singspiel des Starkbierfestes auf dem Nockherberg. Seit vielen Jahren ist er als begnadeter Kabarettist unterwegs und erfreulicherweise gastiert er mit seinem neuen Programm „Der Teufel, das Mädchen, der Blues und ich“ am 27. und 28. September im Neuburger Stadttheater.
    Stephan Zinner hat den Blues. Was nicht bedeutet, dass er niedergeschlagen ist, nein, ganz im Gegenteil. Mit der, dem Blues eigenen Energie geht er auf eine Reise zu den Wurzeln des Blues. Und diese Wurzeln liegen nicht wie viele Denken, ausschließlich im Mississippi-Delta im Süden der USA, nein, sie liegen auch in Trostberg in Oberbayern. Natürlich gibt es dort keine Baumwollfelder, sondern Maisfelder, und den Teufel trifft man dort nicht an der Kreuzung, sondern in der Sparkasse am Eck, getrunken wird kein Bourbon, sondern Rüscherl, aber das Weibsvolk bringt einen auch dort zur Verzweiflung, die Arbeit ist hart, die Reichen sind reich, die Armen sind arm und nur die Musik kann einen retten.
    Also, nimmt Zinner die Gitarre in die Hand und wird mit der Unterstützung eines wahren Teufelskerls, namens Peter Pichler, den Blues jaulen, den Gospel predigen und tanzen, dass es dem Satan ganz schwindlig werden wird. Praise the Lord und rock on!
    Stephan Zinner tritt am 27. und 28. September 2022 jeweils um 20 Uhr im Stadttheater Neuburg auf. Karten sind erhältlich in der Tourist-Information, Tel. 08431/55400, im Bücherturm am Sèter Platz und im Internet unter www.eventim.de

    Anzeige