Medienkompetenz für Familien im Dinosaurier Museum Altmühltal

    Hotel Tipps

    Neues Programmheft der VHS Pfaffenhofen

    Diese Woche erscheint das neue Programmheft der Landkreis-VHS Pfaffenhofen für das Frühjahrssemester 2022. Mit über 700 Veranstaltungsangeboten will die Bildungseinrichtung des Landkreises diesmal ins...

    100 Jahre Stadtkapelle und Spielmannszug Pfaffenhofen

    Die Pfaffenhofener Stadtkapelle präsentiert ab Sonntag, 24. März, eine Ausstellung anlässlich ihres 100. Geburtstags in der Städtischen Galerie im Haus der Begegnung. In der...

    Naturkosmetik-Workshop im Haus im Moos

    Die Kreisfachberatung für Gartenkultur und Landespflege bietet am Samstag 11. November von 10 bis 17 Uhr ein Workshop zur Naturkosmetik im HAUS im MOOS...

    weitere Artikel

    Teilen

    Viele Eltern sind mit dem zunehmenden Einfluss der digitalen Medien auf ihre Kinder überfordert. Wo liegt der Mittelweg zwischen Verbot und Förderung, was ist noch akzeptabel, was schon toxisch? Diesen Fragen geht der vom Regionalmanagement IRMA organisierte Event am Sonntag, den 13. November, von 13 bis 16 Uhr, im Dinosaurier Museum Altmühltal nach. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zum rund einstündigen Vortrag und anschließendem Parkbesuch – zum reduzierten Eintrittspreis – eingeladen.

    „Gefahren finden ihren Weg – Wie man sich vor Spiel- und Internetsucht, Cybermobbing, Sexting & Co. schützt“: Darüber spricht der eingeladene Kriminalbeamte Martin Ostwinkel, Experte für Opferschutz und Prävention, in der Museumshalle. Mit seinem Vortrag möchte er das Publikum für die Brisanz des Themas sensibilisieren und zugleich von dem einen oder anderen Fall aus der Praxis erzählen. Explizit sind nicht nur die Eltern zum Zuhören eingeladen, sondern auch Kinder ab einem Alter von ca. 9 Jahren.

    Nach dem Vortrag haben alle Teilnehmenden die Möglichkeit, das Dinosaurier Museum Altmühltal auf eigene Faust bis zur Parkschließung zu erkunden. „Die Veranstaltung soll ganz klar nicht nur Wissen vermitteln, sondern auch zu einem schönen Herbstausflug für die ganze Familien werden. Deswegen ermöglichen wir den Parkbesuch im Anschluss an die Veranstaltung zu einem einmaligen Sonderpreis,“ so Iris Eberl, Leiterin der IRMA-Geschäftsstelle.

    Und auch an Familien mit kleineren Kindern ist gedacht: In der Zeit während des Vortrags können kleinere Kinder (ab ca. 5 Jahren) in die Betreuung vor Ort.
    Reduzierte Tickets zum Preis von 6 Euro pro Person (Vortrag & anschließender Parkbesuch) gibt es nur bei vorheriger Anmeldung unter www.irma-starkdurchsjahr.de. Um eine rechtzeitige Anmeldung wird gebeten, da die Tickets nur bis zum 6.11. erworben werden können. Fragen können an projekte@irma-ev.de oder an die Ansprechpartnerinnen Kerstin Neff und Eva-Maria Lill (0841/885211-208) gerichtet werden. (irma)

    Anzeige