Eichstätter Wanderwochen starten am 10. April

    Hotel Tipps

    Pfaffenhofen hat wieder einen neuen Maibaum

    Es steht wieder ein Maibaum am oberen Hauptplatz in Pfaffenhofen. Am Samstag, 30. April wurde der neue Maibaum aufgestellt. Trotz grauen Himmels versammelten sich...

    DER MORGEN LEICHT in der Galerie Bildfläche

    Die Galerie Bildfläche in Eichstätt freut sich, die Eröffnung der Ausstellung "DER MORGEN LEICHT" von Stefan Wanzl-Lawrence bekannt zu geben. Der Künstler präsentiert eine...

    Stadtführungen und Pfeifturmbegehungen starten in Ingolstadt

    Die Geschichte der Stadt Ingolstadt ist vielfältig und hat überall im Bereich der Historischen Altstadt ihre Spuren hinterlassen. Bei den öffentlichen Stadtführungen haben alle...

    weitere Artikel

    Teilen

    Vom 10. April bis 1. Mai 2023 stehen die Eichstätter Wanderwochen im Zeichen des „Frühlingserwachens im Altmühltal“. Auf Tour gehen die Teilnehmenden mit ausgebildeten Naturpark- und Gästeführer*innen, die dafür die schönsten Strecken rund um Eichstätt ausgesucht haben. Sie weisen nicht nur sicher den Weg, sondern lassen mit vielen Einblicken über die Natur und Interessantem über die Kultur des Altmühltals jede Wanderung wie im Flug vergehen.

    Zur Wahl haben die Wanderer pro Wochenende im jeweiligen Aktionszeitraum mehrere Touren zwischen 7 und 18 Kilometern Länge. Sie entdecken herrliche Ausblicke auf dem „Panoramaweg Eichstätt“ oder sind bei der Tour über Buchenhüll und die Mammuthöhle zur Lüften auf einem der ältesten Kreuzwege in Bayern unterwegs. Über Pietenfeld an der Leithen wandern sie zum Römerkastell nach Pfünz oder sie erkunden Zeugnisse der Volksfrömmigkeit „Auf historischen Pfaden zum Galgenberg“. Mit im Programm ist auch die Gesundheitswanderung „Über 200 Jahre Kneipp. Wandern und die Schönheit der Natur erleben.“

    Die Natur spielt grundsätzlich bei vielen Wanderwochen-Routen die Hauptrolle, es sind aber auch thematische Touren im Angebot. Eichstätts unbekanntere Seiten erschließen sich bei der Tour „Mythen und Geschichten in und um Eichstätt“. Ideal, um mit dem Nachwuchs unterwegs zu sein, ist die Familienwanderung auf dem „Fossilienpfad Eichstätt“. Ebenso spannend ist die Tour durch den Großen Cobenzl’schen Garten im „KultURwald Eichstätt“, nicht nur, aber auch für Kinder.

    Die Teilnahme an den geführten Touren kostet pro Wanderung 8 Euro für Erwachsene (Jugendliche von 12 bis 16 Jahren und Studierende 4 Euro, Kinder bis 11 Jahre frei). Wer mitwandern möchte, meldet sich bis spätestens 12 Uhr des Vortags bei der Tourist-Information Eichstätt an. Bitte denken Sie an festes Schuhwerk, Wasser, ausreichend Verpflegung und Sonnen-/Insektenschutz. (st-ei)

    Termine:

    Ostermontag, 10.4.2023:
    Pietenfeld an der Leithen und zum Römerkastell Pfünz
    Weiche Wald- und Wiesenwege, das Römerkastell Vetoniana oder die Kapelle von Pietenfeld an der Leithen sind die Highlights dieser Tour. Treffpunkt um 13.00 Uhr ist der Parkplatz am Fuß der Weinleite/B13, Dauer ca. 4 Std., Länge ca. 11 km.

    Sa, 15.4.2023:
    Der Große Cobenzl’sche Garten (KultURwald Eichstätt)
    Die Illuminaten, das Schlösschen und die Leuchtenberger Jagd im Eichstätter Kulturwald. Treffpunkt um 13.00 Uhr, Dauer ca. 4 Stunden, Länge ca. 7 km.

    So, 16.4.2023:
    Auf historischen Pfaden zum Galgenberg
    Marterl, Taferl und das ewig‘ Leben – Die Entdeckungsreise zu teils unbekannten Orten wie „Mariä Urlaub“, „Seidlkreuz“, „Henkerskapelle“ und einigen mehr, führt uns auch auf vergessene Pfade, wie es sie noch viele in Eichstätt gibt. Treffpunkt am kleinen Brunnen gegenüber Notre Dame/Am Graben, 10.30 Uhr, Dauer min. 4 Stunden, Länge 7 km.

    Sa, 22.4.2023:
    Fast die ganze Geschichte der Jurazeit auf dem Fossilienpfad
    Wanderung zur Willibaldsburg, Blumenberg, Museum Bergér. Treffpunkt um 10.30 Uhr am Bahnhof Eichstätt-Stadt, Dauer ca. 4-5 Stunden, Länge ca. 9 km.

    So, 23.4.2023:
    Der Eichstätter Panoramaweg – Traumtour über den Dächern der Bischofsstadt
    Ausgezeichneter Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
    Den weitesten Blick auf die Bischofsstadt ermöglicht der bestens ausgeschilderte „Eichstätter Panoramaweg“. Die Wanderer begegnen barocken Bauten und der eindrucksvollen Willibaldsburg. Abschnittsweise anspruchsvoll. Treffpunkt um 13.00 Uhr bei der Tourist-Information Eichstätt am Domplatz. Dauer ca. 4 Stunden; Länge ca. 11,4 km.

    Sa, 29.4.2023:
    Mythen und Geschichten in und um Eichstätt
    Den Geschichten der „sagenumwobenen“ Orte lauschen und staunen über die Legenden, die man über die Stadtheiligen und Bürger der Stadt erzählt. Treffpunkt um 13.00 Uhr bei der Tourist-Information am Domplatz. Dauer ca. 4 Stunden; Länge ca. 10 km.

    So, 30.4.2023:
    Über Buchenhüll zur Mammuthöhle und über Preith zur Lüften
    Besonderheiten am Weg sind das Schwarze Kreuz, der Kreuzweg mit 14 Steinpfeilern z.T. aus dem 16. Jhd., die gotische Wallfahrtskirche „Mariä Himmelfahrt“, die Mammuthöhle bei Buchenhüll, in Preith Wehrkirche „St. Brigida“; Lüften: Wegkapelle frühes 18. Jhd., Kreuzstein 17 Jhd., Einkehrmöglichkeit im Gasthaus Zur Lüften. Treffpunkt um 10.00 Uhr bei der Tourist-Information Eichstätt am Domplatz, Dauer ca. 5-6 Stunden, Länge ca. 18 km.

    Mo, 01.5.2023:
    Über 200 Jahre Kneipp. GEMEINSAM NATÜRLICH LEBEN.                                      Wandern und die Schönheit der Natur erleben.
    Vorstellung der 5 Kneipp’schen Elemente. Treffpunkt um 10.00 Uhr bei der Tourist-Information Eichstätt am Domplatz. Dauer ca. 4 Stunden; Länge ca. 7 – 8 km.

    Weitere Informationen:
    Jede Wandertour kann auch individuell für Gruppen gebucht werden bei der Tourist-Information Eichstätt Domplatz 8, 85072 Eichstätt
Tel. 08421/6001-400, Fax 08421/6001-408 nwww.eichstaett.de/wanderwochen, tourismus@eichstaett.de

    Anzeige