GKO Open Air „baROCK“ im Turm Baur

    Hotel Tipps

    Museen der Region im Austausch

    Bereits zum dritten Mal trafen sich Museumsverantwortliche der Region zu einem „Runden Tisch der Museen“: Die Initiative und Gründung des Runden Tisch der Museen...

    Ingolstädter Jazztage: Vorverkauf für Jan Delay & Disko No. 1

    Noch etliche Wochen bevor das Gesamtprogramm der diesjährigen 40. Ingolstädter Jazztage (21. Oktober bis 12. November 2023) veröffentlicht wird, startet der Vorverkauf der Tickets für eines der großen Konzerte während...

    Zehntes Musikfest Eichstätt beginnt am Mittwoch

    Im digitalen Zeitalter würde man sagen: das ist ein Match. Also: es passt. Die Stadt Eichstätt mit ihrer barocken Architektur und die Musik jener...

    weitere Artikel

    Teilen

    Mit einem musikalischen Feuerwerk leitet das GKO die Sommerpause ein: Zusammen mit Opernstar Simone Kermes tritt das Orchester, geleitet von Chefdirigent Ariel Zuckermann, am 27. Juli um 20.30 Uhr open air im Turm Baur auf. In einer explosiven Mischung vereint der Abend Rock und Barock, moderiert von der Ausnahmekünstlerin selbst. Bei schlechter Witterung findet das Konzert im Festsaal des Stadttheaters statt.

    “baROCK“ ist das Programm überschrieben und die Sängerin beschreibt die Idee so:

    „Was haben Barock- und Rockmusik gemeinsam? Eine einzigartige Symbiose, denn beide Genres verschmelzen auf faszinierende Weise miteinander und vereinen charakteristische Merkmale; kraftvolle Energie, prächtige Klänge, pulsierende Rhythmen, Virtuosität und Improvisation, eine Flut von Emotionen und Gefühlen, die die Seelen zum Vibrieren und Mitfühlen bringen, mehr noch, sie tief berühren. Rockmusik in das Zeitalter des Barocks zu transferieren, ist das Programmkonzept des Open-Air-Konzertes.“

    Als „lyrischer Sopran mit dramatischer Koloratur“ bringt Simone Kermes alle Voraussetzungen mit, um Vivaldi mit Sting zusammenzubringen oder Rameau mit Lady Gaga. „Kermes traktiert die Melodien so lange mit barocken Verzierungen , Koloraturexzessen und irren Spitzentönen, bis Poker Face von Lady Gaga eigentlich noch schriller klingt als das Original, schreibt die Süddeutsche Zeitung und die Künstlerin selbst gibt ermunternde Worte auf den Weg: „Die Zukunft ist eine Haltung – Wer wenn nicht wir, wann wenn nicht jetzt! Lassen Sie uns das Leben tanzen!“

    Simone Kermes wird für ihre einzigartige Bühnenpräsenz und enorme Virtuosität geschätzt. In ihren Konzertprogrammen setzt sie keine Grenzen, sondern ist in allen Musikstilen zu Hause. Ihre Alben beim Label Sony stürmen sogar die Pop-Charts. Die Sopranistin gastiert weltweit an den bedeutenden Opern- und Konzerthäusern, sie ist Mendelssohn – und Bachpreisträgerin und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u. a. dem Echo Klassik als „Sängerin des Jahres“ sowie einem Echo für die Operneinspielung des Jahres und dem bedeutenden russischen Opernpreis „Die goldene Maske“ für Mozarts „Cosi fan tutte“. Ihr aktuelles Album „Inferno e Paradiso – Todsünden und Tugenden“ (2020) stürmte die Klassik Charts und trug ihr den Titel der „POPSTAR-SOPRANISTIN“ seitens der ehrwürdigen Süddeutschen Zeitung ein.

    Das Georgische Kammerorchester Ingolstadt ist das musikalische Herz der Stadt und gleichzeitig ein kultureller Leuchtturm mit überregionaler Strahlkraft. 2020 konnte mit dem 30jährigen Jubiläum des Orchesters eine einzigartige Erfolgsgeschichte gefeiert werden. Mit seinen Konzertreihen in der Region, internationalen Gastspielen, seinen Kinder- und Jugendprojekten sowie vielbeachteten CD-Produktionen macht das GKO beständig auf sich aufmerksam. Es genießt nicht nur ein hohes Renommee in der Musikwelt, sondern erschließt sich beharrlich neue, auch jüngere Publikumskreise. Der international angesehene israelische Dirigent Ariel Zuckermann war bereits von 2007 bis 2011 zum Chefdirigenten des traditionsreichen Klangkörpers gewählt worden, zu dem er 2021 als künstlerischer Leiter zurückkehrte. Daneben ist Zuckermann seit der Saison 2015/2016 Musikdirektor des Israel Chamber Orchestra und zählt mittlerweile zu den gefragtesten Dirigenten seiner Generation.

    Abo Plus – Open Air 2 „baROCK“
    Donnerstag, 27.07.2023, 20.30 Uhr
    Turm Baur

    Programm:
    „Die Neue Welt“
    Improvisation auf ein Thema von John Eccles (1668-1735) aus „The Mad Lover“

    Antonio Vivaldi (1690-1730)
    „Nisi dominus“ RV 608 – „Cum dederit“
    Sinfonia (Concerto) G-Dur RV 146 – Allegro

    Leonardo Vinci (1690-1747)
    „In braccio a mille furie“ aus „Semiramide riconosciuta“

    Claudio Monteverdi (1567-1643)
    „Lamento della ninfa“

    Nicola Porpora (1686-1768)
    „Empi, se mai disciolgo“ aus „Germanico in Germania“ 2:37

    Antonio Vivaldi
    Concerto d-moll RV 128
    Largo-Allegro

    Gordon Matthew Thomas Sumner – Sting (geb. 1951)
    „Fields of Gold“
    Arrangement Barock-Coverversion Jarkko Riihimäki

    Jean-Philippe Rameau (1683-1764)
    „Orage“ aus „Platée“

    Giovanni Battista Pergolesi (1710-1736)
    „Tu me da me dividi“ aus L`Olimpiade

    Antonio Vivaldi
    „Dite ohime“ aus „La fida ninfa“

    Udo Jürgens (1934-2014)
    „Aber bitte mit Sahne“
    Arrangement Barock/Coverversion – Jarkko Riihimäki

    PAUSE

    Nicola Porpora (1686-1768)
    „Vedra turbato il mare“ aus „Mitridate“

    Antonio Vivaldi
    Concerto g-moll RV 157
    Allegro-Adagio-Allegro

    Antonio Vivaldi
    Serenata Veneziana „Sovvente il Sole“ aus „Andromeda liberata“ (Solo A-Teil)

    Alison Goldfrapp (geb. 1966)
    „Utopia“
    Arrangement Barock/ Coverversion – Jarkko Riihimäki

    Jean Philippe Rameau
    „Les Boreades“
    Acte IV Entreé pour les Muses.les Zephyres. les Saisons, les Heures et les Arts

    Stefani J. A. Germanotta – Lady Gaga (geb. 1986) / Nadir Khayat Redone (geb. 1972)
    „Pokerface“
    Arrangement Barock/Coverversion – Jarkko Riihimäki

    Georgisches Kammerorchester Ingolstadt
    Simone Kermes | Sopran
    Ariel Zuckermann | Leitung

    Weitere Informationen finden Sie auf der Website

    GKO Ingolstadt

    Einblicke und Aktuelles gibt es auf den Social Media-Kanälen
    https://www.facebook.com/gko.in
    https://www.instagram.com/gkoingolstadt/

    Sowie auf der Website von Simone Kermes:
    https://simone-kermes.de/

    Tickets sind ab sofort hier erhältlich:
    Tickethotline: 0841/305 28 22 oder per E-Mail: gko.abo@ingolstadt.de
    Ticket Regional: 0651/97 90 777 oder unter www.ticketregional.de
    Ticketservice am Westpark Ingolstadt: 0841/493 21 28
    Ticketservice in der Tourist Info Rathausplatz: 0841/ 305 3030

    Anzeige