Martinidult und verkaufsoffener Sonntag in Pfaffenhofen

    Hotel Tipps

    Die Geschichte der Zeit im Zeitraffer

    Sie ist einfach so da, wir bekommen sie geschenkt und doch ist sie das Wertvollste, das wir haben. So hat die wissenschaftliche Leiterin des...

    Konzert mit Domorganist Martin Bernreuther

    Domorganist Martin Bernreuther gestaltet am Samstag, 17. September, um 11.30 Uhr ein halbstündiges Konzert im Rahmen des Eichstätter Orgelherbsts in der Schutzengelkirche. Er spiel...

    Virtuelle Schnitzeljagd durch Neuburg mit Irma Jones

    Stadtführungen sind nur etwas für Touristen? Oder trockene Vorträge? Von wegen! Mit diesem Klischee räumen die Stadtführerinnen und Stadtführer der Region 10 auf. Neben...

    weitere Artikel

    Teilen

    Am Sonntag, 12. November lädt die Stadt Pfaffenhofen zur diesjährigen Martinidult ein. Auf dem Hauptplatz und den umliegenden Straßen werden auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Stände ein buntes Sortiment an Waren bieten. Der Verkauf an den Buden beginnt am späten Vormittag.  Von 13 bis 18 Uhr öffnen dann die Geschäfte der Innenstadt.

    Passend zum Beginn der kalten Jahreszeit sind auf der Martinidult vor allem Winterartikel gefragt. Von Schals und Socken bis hin zu Mützen und Pullover bieten die Händler all das an, was an kalten Tagen wärmt. Natürlich erwarten Besucherinnen und Besucher aber auch traditionelle Waren, wie Spielwaren, Haushaltsgegenstände oder Dekoartikel. Für das leibliche Wohl ist an zahlreichen Verpflegungsbuden gesorgt.

    Am Nachmittag, ab ca. 14 Uhr, können sich Groß und Klein außerdem bei einer Kutschfahrt durch die Innenstadt auf eine gemütliche Rundfahrt freuen. Abfahrt ist wie üblich wieder am Maibaum.

    Innenstadt-Express, Straßensperrungen und Stadtbus

    Wer statt mit der Kutsche lieber eine kostenlose Rundfahrt durch die Innenstadt mit dem Innenstadt-Express unternehmen will, kann dies auch in diesem Jahr wieder tun. Der umweltfreundliche, ökostrombetriebene gelb-blaue Zug bringt auch die Autofahrer, die am Volksfestplatz parken, in die Innenstadt. Die erste Tour startet um 13 Uhr, die letzte um 17 Uhr.

    Für die Dauer der Veranstaltung wird der Untere Hauptplatz und Obere Hauptplatz ab dem Kirchenvorplatz, Hofberg, die untere Löwenstraße, die Ingolstädter Straße ab der Einmündung zur Kellerstraße und die Frauenstraße ab der Einmündung zum Stadtgraben für den Verkehr gesperrt. Die Parkplätze in diesem Bereich stehen nicht zur Verfügung. Eine Umleitung über die Kellerstraße, die Spitalstraße und den Stadtgraben ist eingerichtet.

    Rund um die Innenstadt gibt es jedoch viele kostenlose Parkplätze, von denen aus der Hauptplatz in wenigen Minuten erreichbar ist. Behindertenparkplätze gibt es in der Scheyerer Straße. Die Zufahrt zur Parkgarage in der Auenstraße ist möglich.

    Betroffen von der Sperrung des Hauptplatzes ist auch der Expressbusverkehr. Die Haltestelle Hauptplatz kann nicht wie gewohnt angefahren werden, es wird dafür eine Ersatzhaltestelle an der Kreuzung Scheyerer Straße/Auenstraße, gegenüber Schreibwaren Daubmeier, errichtet.

    Das Angebot und die Zeiten können sich je nach Wetterlage ändern.

    Die Termine der Dultsonntage für das Jahr 2024 stehen bereits fest: Josephidult am 17. März, Maidult am 5. Mai, Herbstdult am 6. Oktober und Martinidult am 10. November. (st-paf)

    Anzeige