Ingolstädter Christkindlmarkt eröffnet

    Hotel Tipps

    Die „HEIMATerei“ bietet Platz zum Mitmachen

    Was gibt es in der Region 10, das heißt den Landkreisen Eichstätt, Neuburg-Schrobenhausen, Pfaffenhofen a.d.Ilm und der Stadt Ingolstadt zu entdecken? Einen Rundumblick bietet...

    KU-Büro für die Bürgerschaft in Eichstätt eröffnet

    Die Türen der Wissenschaft an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt stehen weit offen – um Bürger und Bürgerinnen für Wissenschaft zu begeistern, um mit Partnern...

    Staunen, Berühren, Mitmachen im kelten römer museum

    Am Sonntag, den 29. Mai 2022, bietet das kelten römer museum manching um 14:00 Uhr eine offene Sonntagsführung durch die aktuelle Erlebnisausstellung »Im Dienste...

    weitere Artikel

    Teilen

    Den Eindruck, dass doch eigentlich die Sommerferien gerade erst vorbei seien, hat Ingolstadts Oberbürgermeister Christian Scharpf sicherlich mit vielen geteilt. Und doch ist schon wieder Christkindlmarkt! Spätestens wenn die Schanzer Musikanten bekannte Weihnachtsweisen anstimmen, ist er Wechsel vom Spätsommermodus in den Adventsmodus vollzogen. Und so begrüßte der OB die Gäste – darunter zahlreiche Kinder – zur Eröffnung eines der ältesten und vor allem zum schönsten Weihnachtsmarkt in ganz Deutschland. „Die Marktbeschicker machen den Markt zu etwas ganz Besonderem“, lobte er die Standbetreiber, die auch dieses Jahr wieder mit kulinarischen Genüssen, Kunsthandwerk und Co. vertreten sind. Da geriet Scharpf ins Schwärmen: „Es ist wieder ein wunderbarer Christkindlmarkt.“

    Das Eröffnungsgedicht sprach Ingolstadts Christkind Anita Werner, bevor sie sich mit dem Nikolaus und den OB ins Getümmel warfen, um Süßes an die Kinder und manch einen Erwachsenen zu verteilen. (ma)

    Der Christkindlmarkt ist bis 23. Dezember geöffnet. Hier ein Überblick über alle Advents-Attraktionen in der Ingolstädter Innenstadt:

    Zum ersten Mal gibt es auf dem Ingolstädter Christkindlmarkt eine Fotowand für schöne Erinnerungsbilder. Aber das ist längst nicht alles! Anschließend kann das Bild unter dem Hashtag #christkindlmarktingolstadt auf Facebook oder Instagram hochgeladen werden. Jeweils montags werden aus den vorliegenden Fotos der zurückliegenden Woche fünf Gewinner/-innen ausgelost. Diese erhalten Gutscheine im Gesamtwert von je 15 Euro, die für Speisen und Getränke auf dem gesamten Christkindlmarkt eingelöst werden können. Die Gewinner/-innen werden per persönliche Nachricht auf Social Media informiert.

    Zudem betreibt das Kulturamt zum ersten Mal über die gesamte Dauer des Christkindlmarktes eine Hütte. Das Besondere: In regelmäßigen Abständen wechseln die Beschicker/-innen und damit auch ihr Angebot, das von Artikeln aus Lateinamerika, Käse aus den Alpen, Chutneys und Wildprodukten bis hin zu hochwertigen Schokoladenprodukten sowie Kerzen in verschiedenen Farben und Formen reicht.

    Traditionelle Stätten des Ingolstädter Christkindlmarktes
    Mit dem Ingolstädter Christkindlmarkt halten lieb gewonnene Traditionen Einzug in die Innenstadt. Seit vielen Jahren ist die Bühne am Theaterplatz mit dem Adventskalender, wo sich täglich ein Türchen öffnet, ein beliebter Treffpunkt für Groß und Klein. Auch das Musikprogramm erfreut sich großer Beliebtheit. Zudem warten der nostalgische Weihnachtsweg mit seinen Märchenhütten und die Weihnachtsbahn mit einer kostenlosen Rundfahrt durch die weihnachtlich beleuchtete Ingolstädter Innenstadt auf die Besucher/-innen.

    Wieder mit dabei ist auch ein Krippenschnitzer, der Maria, Josef und das Jesukindlein schnitzt. Nicht zu vergessen der Kunsthandwerkermarkt am Carraraplatz, die Kulturzeit mit weihnachtlichem Kinderprogramm und die Partnerstädte, die seit vielen Jahren für internationales Flair sorgen. Damit verbindet der Ingolstädter Christkindlmarkt Tradition und Weltoffenheit auf einzigartige Weise.

    Doch nicht nur die Budenstadt auf dem Theaterplatz ist fester Bestandteil des Ingolstädter Christkindlmarktes. Ebenso der Kunsthandwerkermarkt „Klein aber fein“ auf dem Carraraplatz ist bereits seit vielen Jahren ein Anziehungspunkt. Hier gibt es eine vielfältige Auswahl an Kunstwerken, darunter Malereien, Holzarbeiten, handgefertigte Kleidung, Schmuck, gestrickte Artikel, Klangschalen sowie Skulpturen und kunstvoll verzierte Schalen. Handgefertigte Teddybären unter dem Weihnachtsbaum zaubern ein Strahlen in die Augen der Kinder. Für die festliche Atmosphäre am Heiligen Abend dürfen handgefertigte weihnachtliche Gestecke und Kränze nicht fehlen. Am ersten Adventswochenende lädt ein veganer Kaffeestand mit einem vielfältigen Angebot zum Genießen ein. Eine köstliche Auswahl an Spirituosen aus Österreich rundet dieses vielseitige Erlebnis ab. Für den akustischen Genuss sorgt ein Musikprogramm, darunter der LAT-In Chor mit weihnachtlichen lateinamerikanischen Klängen.

    An den Wochenenden können die leckeren (Bio-)Glühweine und der selbst gemachte Punsch der Winter Lounge am Rathausplatz auch am Carraraplatz beim Kunsthandwerkermarkt genossen werden. Der Verkauf wird übrigens von tauben Menschen bzw. Menschen mit Höreinschränkungen übernommen – gelebte Inklusion!

    Auch einige Partnerstädte dürfen wir wieder begrüßen, die uns ihr Brauchtum zu Weihnachten, sei es kulinarisch oder handwerklich, näherbringen. Sie sind bereits seit 2007 fester und beliebter Bestandteil des traditionellen Ingolstädter Christkindlmarktes und verbreiten entlang der Mauthstraße internationales Flair. Dieses Jahr sind die Partnerstädte Carrara, Grasse, Kirkcaldy und Opole zu Gast. Spezialitäten der Regionen, wie Speck, Bruschetta und Focaccia der italienischen Freunde aus Carrara sowie französische Crêpes und bretonische Galettes am Stand von Maître Gilbert aus Grasse können gekostet werden. Schottische Tartan-Stoffe, verschiedene Teesorten und Gin werden von Kirkcaldy angeboten. Korbflechtarbeiten, Keramik, Weihnachtsschmuck und Kinderspielzeug aus der polnischen Partnerstadt Opole sind weitere Geschenkideen zum Weihnachtsfest. Und neben all den schönen Geschenkideen kann man freilich gleich die Gelegenheit nutzen, seine Sprachkenntnisse weiter zu vertiefen.

    Darauf können sich die kleinen Besucher/-innen freuen:
    Der Verein Künstler an die Schulen hat auf dem Christkindlmarkt einen Ort geschaffen, an dem Jungen und Mädchen in dieser besonderen Zeit kreativ werden können. Genau das ist die Kulturzeit, die bereits seit acht Jahren zur Ingolstädter Adventszeit gehört. Hier bleibt die Hektik der Vorweihnachtszeit draußen. Stattdessen kann die ganze Familie in der Kulturzeit den Advent genießen. Jeder auf seine Art und Weise. Schön, dass es mit der Kulturzeit ein weiteres Programm speziell für Kinder gibt – seit letztem Jahr auch direkt am Theaterplatz, täglich von 15 bis 19 Uhr.

    Ebenfalls auf dem Theaterplatz steht der große Adventskalender und hier hilft sogar das Christkindl, Türchen für Türchen zu öffnen. Vom 1. bis 22. Dezember um 17 Uhr sind dann alle gespannt, welche Kunstwerke sich dahinter verbergen. Diese Bilder haben vier- bis zwölfjährige Kinder gemalt, die sich am Malwettbewerb der Marktkaufleute beteiligt und gewonnen haben. Ist wieder ein Türchen geöffnet, hat das Christkindl natürlich auch ein Geschenk für die kleinen Nachwuchskünstler/-innen dabei.

    Einen weiteren Adventskalender gibt es an den Dezemberwochenenden im Foyer der Werkstattbühne zu entdecken. Von Freitag bis Sonntag jeweils um 17.30 Uhr werden die Adventskalender für eine vorweihnachtliche halbe Stunde lebendig: Die Kinder können sich auf Musik, Basteln, Spielen oder Vorlesen freuen. Immer wieder gibt es kleine Überraschungen für die jungen Besucher/-innen. Der Weihnachts- und Theaterzauber ist für Kinder ab vier Jahre, der Eintritt ist frei.

    Programm für die Familie
    Für die ganze Familie ist eine Fahrt mit der Weihnachtsbahn zu empfehlen. Mit ihr treten die Passagiere eine gemütliche Rundfahrt durch die festlich dekorierte Innenstadt an und können sich von der vorweihnachtlichen Stimmung anstecken lassen. An vier Wochenenden (jeweils samstags und sonntags) fährt die Weihnachtsbahn kostenlos zu den verschiedenen Stätten des Ingolstädter Christkindlmarktes. Vorbei an der Budenstadt vor dem historischen Herzogskasten, weiter zum Kunsthandwerkermarkt mit liebevoll dekorierten Hütten, zum Paradeplatz mit der Eisarena, entlang des nostalgischen Märchenweges, zur Winter Lounge und durch die weihnachtlich geschmückte Fußgängerzone zieht der Ingolstädter Christkindlmarkt in seiner ganzen Vielfalt an den staunenden Augen von Groß und Klein vorbei. Und dem Heiligen Nikolaus und dem Christkind kann fröhlich zugewinkt werden. Die umweltfreundliche Bahn erfreut sich großer Beliebtheit und lässt nicht nur Kinderherzen höherschlagen.

    Gleiches gilt für Matthias Reichl, der mit einer Motorsäge Maria, Josef und das Jesukindlein schnitzt. In den Händen des Krippenschnitzers erschafft dieses Gerät etwas wunderbar Filigranes: die Heilige Familie, mit feinen Gesichtszügen – Kunst auf höchstem Niveau. Zu sehen am 15., 16. Und 17. Dezember, jeweils von 10 bis 18 Uhr.

    Nicht verpassen sollten alle Besucher/-innen den nostalgischen Märchenweg, der sich vom Christkindlmarkt, über den Viktualienmarkt, von der Mauth- und Ludwigstraße bis hin zum Paradeplatz erstreckt. Es reihen sich liebevoll gestaltete Märchenhütten aneinander, wo den Kleinen das Rotkäppchen oder Dornröschen begegnen, das durch den Kuss des Prinzen zurück ins Leben findet. Bei diesem Weg ins Land der Märchen werden auch Erwachsene wieder ein Stück Kind.

    Zum Schluss kann man dann noch am Neuen Schloss auf dem Paradeplatz auf der Eisarena seine Bahnen ziehen. Jung und Alt dürfen sich erneut auf eisigen Spaß und gesellige Stunden freuen, während andere sich in der Kunst des Eisstockschießens versuchen. In diesem Jahr präsentiert sich die 450 Quadratmeter große Eisfläche wieder mit Echt-Eis und in ihrer vollen Pracht mit Winterdorf und Almhütte.

    Programmflyer Christkindlmarkt 2023
    Die Flyer liegen an allen bekannten Auslegestellen in der Innenstadt aus, u.a. im Neuen und Alten Rathaus sowie in der Tourist Info am Rathausplatz (Moritzstraße 19) und an über 1000 Verteilstellen in und um Ingolstadt. Bereits jetzt ist das Programmheft zum Christkindlmarkt, das Programm der Kulturzeit und die Teilnehmenden des Kunsthandwerkermarktes online verfügbar unter www.kulturamt-ingolstadt.de

    Parkmöglichkeiten
    Ausreichend Parkplätze finden Sie direkt unter dem Christkindlmarkt in der Tiefgarage am Theater, die auch auf dem Parkleitsystem in der Stadt ausgeschildert ist. Die Tiefgarage ist durchgehend geöffnet, die ersten 30 Minuten parken Sie kostenfrei.

    Weitere Informationen unter:
    www.feste-ingolstadt.de und www.kulturamt-ingolstadt.de

    Öffnungszeiten Christkindlmarkt 2023, Theaterplatz
    Sonntag bis Donnerstag: 10 – 20 Uhr
    Freitag und Samstag: 10 – 21 Uhr

    Sonderöffnungszeiten*
    Kernöffnungszeiten für den Warenmarkt
    So – Do 10 – 20 Uhr und Fr – Sa 10 – 21 Uhr
    Aber wenn es schön ist, soll man nicht aufhören! Deshalb können die Schmankerlbuden bei gutem Wetter und weihnachtlicher Atmosphäre auch gerne mal länger geöffnet haben.

    Weihnachtshütten Partnerstädte in der Mauthstraße
    So – Do 10 – 20 Uhr
    Fr – Sa 10 – 21 Uhr
    Mi 22.11. Eröffnung 17 – 20 Uhr
    Carrara, Grasse und Opole:
    Mi 22.11. – Fr 22.12.2023
    Kirkcaldy:
    Mi 22.11. – Mo 04.12.2023
    Marinestützpunktkommando Warnemünde:
    Mo 05.12. – So 10.12.2023 | 10 – 20 Uhr

    Kunsthandwerkermarkt auf dem Carraraplatz
    Mi, 22.11. Eröffnung 17 – 20 Uhr
    Fr 24.11. – So 26.11.
    Fr 01.12. – So 03.12.
    Fr 08.12. – So 10.12.
    Fr 15.12. – So 17.12.
    Do 23.11. 15 – 20 Uhr
    Fr 22.12. – Sa 23.12.
    jeweils Fr 15 – 21 Uhr, Sa 12 – 21 Uhr und So 12 – 20 Uhr
    letzter Tag 10 – 20 Uhr

    Weihnachtsbahn, Innenstadt
    Sa 25.11. – So 26.11. | Sa 02.12. – So 03.12. |
    Sa 09.12. – So 10.12. | Sa 16.12. – So 17.12.2023
    Haltestellen: Christkindlmarkt, Rathausplatz, Ludwigstraße,
    Paradeplatz, Carraraplatz, jeweils von 15 – 19 Uhr im ca. 20-Min-Takt

    Winter Lounge in den Rathausarkaden
    Fr 10.11.2023 – Sa 06.01.2024, täglich 14 – 22.30 Uhr
    So 24.12. 9 – 13 Uhr Weißwurstessen
    Feiertage geschlossen

    Eisarena auf dem Paradeplatz
    Do 16.11. – Sa 30.12.2023
    Do 16.11. Eröffnung 17 – 20.30 Uhr
    Mo – Do 14 – 20.30 Uhr
    Fr 14 – 21.30 Uhr
    So 24.12. + Mo 25.12. geschlossen
    Sa 11 – 21.30 Uhr, Sonn- und Feiertag 11 – 20.30 Uhr

     

    Anzeige