Doppeltes Adventserlebnis in Neuburg

    Hotel Tipps

    Geistiger Mittagstisch: Eichstätter Gold- und Silberschmiede

    Mit dem Handwerk der Eichstätter Gold- und Silberschmiede befasst sich eine Kurzführung am Mittwoch, 2. August, im Domschatz- und Diözesanmuseum Eichstätt. Der „Geistige Mittagstisch“...

    Schrobenhausen sucht das neue Christkindl

    Mit viel Spaß, Glanz und Süßem verzauberte das Schrobenhausener Christkindl Lena im letzten Jahr die Weihnachtszeit für Groß und Klein. Nun wird auch für das...

    Neue Fahrradreparaturstationen im Stadtgebiet Pfaffenhofen

    Vier neue Fahrradreparaturstationen sind in Pfaffenhofen aufgebaut und einsatzbereit. Die robusten Stahlblech-Säulen stehen den Bürgerinnen und Bürgern am Gerolsbach neben dem Gymnasium, am Beachvolleyballfeld...

    weitere Artikel

    Teilen

    Neuburg an der Donau gilt weithin als echte Kulturmetropole mit Sinn für die schönen Dinge im Leben. Dies spiegelt sich seit einigen Jahren auch in der Neuburger Weihnacht, dem abwechslungsreichen Veranstaltungsduo im Advent wieder. Die ehemalige Residenzstadt verkürzt die Wartezeit aufs Christkind mit dem erlebnisreichen Weihnachtsmarkt am Schrannenplaz und dem romantischen Christkindlmarkt in der Oberen Altstadt.

    Nach einer intensiven Vorbereitung durch Stadtmarketingverein und Stadt sowie der rund einwöchigen Aufbauzeit findet am Donnerstag, 30. November, die feierliche Eröffnung des Weihnachtsmarktes samt EisArena am Schrannenplatz statt. Bereits ab 17:30 Uhr gibt es von der Neuburger Stadtkapelle die ersten Klänge auf der festlich gestalteten Aktionsbühne. Ab 18:15 Uhr präsentiert sich dann erstmals das Neuburger Christkindl  und spricht hoch über dem Platz den festlichen Prolog zum Beginn der Vorweihnachtszeit. Den offiziellen Startschuss – oder besser gesagt Knopfdruck – übernimmt OB Dr. Bernhard Gmehling mit der Inbetriebnahme der prachtvollen Illumination am Platz und auf der Markthalle. Gleichzeitig mit der innerstädtischen Lichterstadt wird auch der Krippenweg eröffnet.

    Foto: Florian Staron

    Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm bietet für Jedermann etwas, egal ob Puppentheater und stimmungsvolle Musikgruppen auf der Bühne, Nikolaus-Ausstellung in der Markthalle oder die Sozialverlosung. Ein echter Hingucker wird sicher wieder die zentrale Weihnachts-Pyramide sowie die Beleuchtung rund um den Platz sein.

    Neuburger EisArena

    Während Mama und Papa Weihnachtsgeschenke besorgen, können die Kinder bei freiem Eintritt ihre Runden auf der beliebten Kunsteisfläche am Schrannenplatz drehen. Die 300 m² große Bahn bietet Eislaufvergnügen für die ganze Familie. Für die ganz Kleinen stehen die beliebten Kinder-Eislaufhilfen in Bärenform parat, die gegen eine Kaution bei der Schlittschuhausgabe geliehen werden können.

    Foto: Stadt Neuburg

    Falls die Kufen der mitgebrachten Schlittschuhe einen neuen Schliff benötigen, können diese beim Schleifservice vor Ort wieder fahrbereit gemacht werden oder man leiht sich ein Paar Schlittschuhe in der Markthalle aus! Alle Eislauf-Begeisterten sind wieder herzlich eingeladen, sich auf der Neuburger EisArena am Schrannenplatz zu vergnügen – und das bei jedem Wetter!

    Neuburger Krippenweg

    Nach der guten Resonanz der vergangenen Jahre gibt es auch heuer den Neuburger Krippenweg. Ausgehend vom Schrannenplatz geht es über 24 Stationen durch die Untere zur Oberen Stadt. Krippen unterschiedlichster Art warten darauf, in den Schaufenstern der Geschäfte, der Tourist-Information, dem Stadtmuseum sowie der Hof- und Peterskirche entdeckt zu werden. Einen Übersichtsplan mit Streckenverlauf gibt es auf
    www.neuburger-weihnacht.de.

    Sternderlpass Gewinnspiel

    Bereits in seiner elften Auflage gibt es in der Neuburger Vorweihnachtszeit das Kindersuchspiel „Sternderlpass“. Hier gilt es, bei den teilnehmenden Geschäften vorbei zu schauen, die in den Schaufenstern versteckten Buchstaben zu finden und in der richtigen Reihenfolge in eine Teilnahmekarte einzutragen. Dabei entsteht dann das gesuchte Weihnachtswort der Woche. Damit das Ganze spannend bleibt und die Kinder mehrmals mitspielen können, werden die Buchstaben nach jeder Ziehung – die immer dienstags um 18 Uhr auf der Aktionsbühne am Schrannenplatz stattfindet – am Mittwochvormittag ausgetauscht. Somit haben die Kleinen jede Woche die Chance, ein Geschenkpackerl in Höhe von drei n€uros zu gewinnen. Teilnahmekarten gibt es bei allen teilnehmenden Geschäften, beim Stadtmarketing im Fürstgartencenter, vielen öffentlichen Einrichtungen und natürlich am Weihnachtsmarkt am Schrannenplatz. Dort können die ausgefüllten Karten dann auch in den goldenen Weihnachtsbriefkasten an der Aktionsbühne eingeworfen werden.

    Christkindlmarkt

    Der Christkindlmarkt am zweiten und dritten Adventswochenende (8.-10. / 15.-17. Dezember) in der historischen Altstadt ist das Highlight für alle Liebhaber von Kunsthandwerk und Selbstgemachtem. Angeboten werden Christbaumkugeln, Schmuck, Lederwaren, Wollartikel und vieles mehr. Für die Gaumenfreuden sorgen Bratwürste, Schupfnudeln, Rahmfleck, frische Waffeln, holländische Poffertjes, Lebkuchen aus dem Backofen, heiße Maroni oder Glühwein. Das reichhaltige Rahmenprogramm mit Musikdarbietungen, Konzerten in der Hofkirche, Basteln im BRK-Wichtelhof, der „Lebenden Weihnachtswerkstatt“ oder dem Buchbazar in der Amalienschule lässt keine Wünsche offen.

    Foto: Stadt Neuburg

    Alle Informationen zu den beiden Märkten und den unterschiedlichen Aktionen und gibt es auf www.neuburger-weihnacht.de.

    Anzeige