Spirituelle Lieblingsorte: ortskundig.de startet

    Hotel Tipps

    Donaumoos-Inforeihe geht in die nächste Runde

    Das Haus im Moos und das Donaumoos-Team setzen ihre Inforeihe „Unser Donaumoos“ 2023 fort. Das Programm steht und soll weiterhin der Information sowie dem...

    Mit Mathematik den Drachen besiegen

    Mit einem selbst entwickelten und programmierten Computerspiel will Mathematiker Dr. Dominik Engl von der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU) die Studierenden zum selbstreflektierten Lernen motivieren...

    Britischer Künstler Graham Sumner zu Gast in Manching

    Am ersten Februarwochenende 2023 gibt sich der britische Illustrator und Autor Graham Sumner gleich zweimal im kelten römer museum manching die Ehre. Zunächst hält...

    weitere Artikel

    Teilen

    Die liebsten Kirchen, Kapellen oder andere Plätze – spirituelle Orte vor der Haustür: Das bietet die neue Plattform www.ortskundig.de. Das Gemeinschaftsprojekt der Diözesen Augsburg und Eichstätt will versteckte Schätze in der Umgebung und “Lieblingsorte” bekannter und mehr Menschen zugänglich machen.

    Für das Projekt werden sogenannte Ortskundschafter gesucht, die ihre ganz persönlichen Tipps eintragen. Jeder kann mitmachen: Die Menschen vor Ort kennen die besten Plätze und können ihr Wissen und ihre Kenntnis zu den schönsten Kirchen, Kapellen, Höhlen oder anderen besonderen Sehenswürdigkeiten eintragen. So entsteht auf www.ortskundig.de ein immer weiter wachsendes digitales Angebot mit den sehenswertesten Orten der Region. Der Anfang ist bereits gemacht: Rund 300 Orte in den beiden Bistümern haben Engagierte schon zusammen getragen.

    So sollen die lokalen Ziele bekannter und attraktiver werden. Denn man muss nicht weit reisen, um Schönes zu entdecken: „Das Bistum Eichstätt ist ein wahres Idyll mit vielen wunderbaren Orten. Wir freuen uns, wenn sich noch mehr Menschen unseren spirituellen Orten widmen und unsere Region durch das digitale Angebot ihre breite Schönheit zeigen kann“, erklärt Konrad Bayerle, Dekan von Weißenburg-Wemding. Familienexpertin Gudrun Fendt aus Schrobenhausen ergänzt: „Die Plattform bietet tolle Ideen für Ausflugsziele für die ganze Familie. So bekommt man neue Inspiration und kann Orte vor der eigenen Haustür ganz neu entdecken und schätzen lernen.“

    Alle bisherigen Tipps finden Interessierte auf www.ortskundig.de. Wer möchte, kann sich dort auch registrieren und dann direkt mit dem Erstellen eigener Beiträge beginnen.

    Bild: Einer der spirituellen Orte, die auf ortskundig.de gesammelt werden: das Pappenheimer Kreuz im Eingangsbereich des Stadtschlosses neben der Lambertuskirche in Treuchtlingen. Foto: Reinhold Eckel/pde

    Anzeige