Saisonstart im Bauerngerätemuseum Hundszell

    Hotel Tipps

    Eröffnung der Donautherme verzögert sich

    Aufgrund von Lieferengpässen und nicht eingehaltenen Lieferterminen der Zulieferer kann die Donautherme am 28. Oktober nicht wie geplant eröffnet werden. Das teilt die Stadt...

    Weltenklang22 – die Welt zu Gast in Ingolstadt

    Zum sechsten Mal lädt Ingolstadt zu Weltenklang. Das Festival vom 17. März bis 30. April nimmt das Publikum mit auf eine Reise, die geprägt ist von musikalischen Einflüssen...

    Winterzeit – MuseumsZeit geht in die zweite Runde

    Die erst im vergangenen Jahr neu gestartete Museumsreihe „Winterzeit – MuseumsZeit“, eine Initiative der Museen der Region, war ein solcher Erfolg, dass diesen Winter...

    weitere Artikel

    Teilen

    Mit interessanten Ausstellungen, seinen beliebten Märkten und viel Musik startet das Bauerngerätemuseum am 2. April in die Saison 2023.

    Bis Ende Oktober stehen – neben der Dauerausstellung – drei Sonderschauen auf dem Programm: Die große Jahresausstellung „Ins Maul geschaut. Episoden der Tiermedizin in Bayern“ entführt auf lebendige Weise in die Geschichte der Veterinärmedizin. Originale Instrumente und Apparaturen, zahlreiche Fotos und eine ganze Reiche von Filmbeiträgen spannen einen Bogen von der Volksmedizin des 18. Jahrhunderts bis in die heutige Zeit.

    In der hauswirtschaftlichen Abteilung des Museums dreht sich heuer alles um die Wolle – von der Gewinnung und Aufbereitung bis zu den fertigen Wollerzeugnissen. Wie die Tiermedizin ist auch die Ausstellung „Natürlich Wolle! Vom Schaf zum Pullover“ über die ganze Saison hinweg zu sehen.

    In den Sommermonaten gibt es dann die verborgenen Schönheiten unserer heimischen Kulturlandschaft zu bewundern: vom 2. Juli bis 17 September in der berührenden Fotoausstellung „In Feld und Flur“ von Robert Hirmer und Michael Morasch.

    Besondere Gelegenheiten zu einem Museumsbesuch bieten sich bei einer ganzen Reihe von Veranstaltungen. Nach Jahren der Pause richtet das Bauerngerätemuseum Ingolstadt-Hundszell am Sonntag, den 14. Mai, wieder sein Schäferfest aus. Dann können die Besucher die Tradition der Schäferei wieder live miterleben, mit seltenen Schafrassen sowie Schur- und Hütevorführungen. Dazu gibt es einen großen Woll- und Textilmarkt mit Bewirtung.

    Bereits zum 24. Mal präsentiert das Museum ein Wochenende lang seinen beliebten Markt der Handwerkskunst. Termin ist heuer der 17. und 18. Juni. Hier gibt es traditionelles und modernes Handwerk, Vorführungen vor Ort und ein flottes musikalisches Begleitprogramm.

    Im Herbst laden dann u.a. das große Kinderfest am 10. September, der Öko-Bauernmarkt am 17. September und der Herbstmarkt am 22. Oktober zu einem Besuch im Hundszeller Museum.

    Und dazwischen gibt es immer wieder Musik vom Allerfeinsten bei den insgesamt fünf Konzerten der Reihe Tango mit da Ziach!

    Eine klassische Ausbildung vieler der eingeladenen Künstlerinnen und Künstler, musikalische Anleihen bei Jazz, Blues oder Rock sowie Einflüsse aus der Weltmusik machen die Hundszeller Volxmusik-Konzerte seit Jahren zu besonderen Ereignissen. Mit Reiter & Gruber, dem Keller Steff sowie dem Lanzinger Trio sind in diesem Jahr gleich drei Debütanten auf der Hundszeller Bühne zu erleben. Ab sofort sind Karten im Vorverkauf für die fünf Termine zu erwerben:

    Freitag, 12. Mai: Reiter & Gruber
    Samstag, 25. Juni: Gruberich
    Freitag, 14. Juli: Keller Steff
    Freitag, 6. Oktober: Cobario
    Freitag, 27. Oktober: Lanzinger Trio

    Konzertbeginn ist jeweils um 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr (bei freier Platzwahl). Vorverkauf zu den Konzerten bei Tourist Information Ingolstadt, im Westpark und im Bauerngerätemuseum.

    Regulär ist das Bauerngerätemuseum Dienstag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr geöffnet, an den Sonn- und Feiertagen von 14 bis 17 Uhr; sonst auf Anmeldung.

    Weiterführende Informationen, auch zu den Gastveranstaltungen im Bauerngerätemuseum, finden Sie auf der Internetseite zentrumstadtgeschichte.ingolstadt.de

    Anzeige