Saisonbeginn im Jura-Bauernhof-Museum Hofstetten

    Hotel Tipps

    Zusatzvorstellung Family Magic Show mit Sven Catello

    Schon traditionell findet am letzten Sonntag in den Weihnachtsferien die Family Magic Show mit Sven Catello im Ingolstädter Altstadttheater statt. Da die beiden Nachmittagsvorstellungen...

    Pfaffenhofener Rathauskonzerte starten

    In Pfaffenhofen steht die Rathauskonzert-Saison vor der Tür. Los geht es am Sonntag, 26. November um 20 Uhr mit dem ersten Konzert im Festsaal...

    Die INVG im Fasching 2023

    Wie alle Jahre hat der Fasching auch Auswirkungen auf den Linienverkehr der Ingolstädter Verkehrsgesellschaft, INVG. Hier nun die Änderungen im Einzelnen: Fahrplan am Unsinnigen Donnerstag Am...

    weitere Artikel

    Teilen

    Es ist wieder soweit: das Jura-Bauernhof-Museum startet seine Saison am Ostersonntag, 9. April 2023 nach der Winterpause mit dem beliebten Ostereier-Suchen für Kinder. Um 14 Uhr wird durch den 1. Vorsitzenden des Fördervereins, Landrat Alexander Anetsberger, und Museumsbetreuer und Kreisheimatpfleger Dominik Harrer die Museumssaison 2023 eröffnet. Das Besondere in diesem Jahr: das Museum startet nicht nur mit seinem neuen Legschieferdach in die neue Museumszeit, sondern bietet auch einige weitere Innovationen zu entdecken.

    Mittels einer Förderung aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien konnte durch das Programm „Neustart Kultur“ beim Deutschen Verband für Archäologie im Programmteil „Pandemiebedingte Investitionen in Kultureinrichtungen zur Stärkung der bundesweit bedeutenden Kulturlandschaft“ eine Digitalisierungsinitiative umgesetzt werden. Dies wurde von einem weiteren Förderer unterstützt: der Sparkasse Ingolstadt-Eichstätt. Entstanden sind unter anderem sechs Kurzfilme, die das Leben und den Alltag auf einem regionalen Jurabauernhof anno dazumal vertieft darstellen und für die jüngere Generation begreifbarer machen. Für die Digitalisierung war die junge Perspektive auf das Museum und seine Themen ausschlaggebend. Aktuelle und regionale Themen wie Nachhaltigkeit, Energiebedarf, Tradition u.v.m. waren die Schlüssel für die Konzeption der digitalen Inhalte. In diesem Zuge wurde ebenfalls eine neue Beschilderung ausgearbeitet, die auch neue Beschreibungen enthält, wie z.B. den Pferdegöpel, der immer noch im Einsatz ist, wie beispielsweise dieses Jahr beim Drescherfest im September.

    Für die Kinder steht an diesem Tag das traditionelle Ostereiersuchen auf dem Gelände des Jura-Bauernhof-Museums auf dem Programm. Über 500 Eier werden im Laufe des Nachmittags dort versteckt und von Kindern wiedergefunden. Neben der Suche nach den begehrten Eiern im großen Garten des Museums, können sich die Kinder aber auch an alten Osterspielen wie dem „Eierringeln“ versuchen oder sich beim Stelzenlauf austoben. Außerdem lädt das Museumsquiz zum Entdecken des alten Bauernhofs ein. Die Eröffnung wird musikalisch umrahmt, um das leibliche Wohl kümmert sich der Bäuerinnen-Backservice Ingolstadt.

    Geöffnet ist das Jura-Bauernhof-Museum Hofstetten übrigens von Ostersonntag bis zum Kirchweihsonntag im Oktober – jeweils von Donnerstag bis Sonntag sowie an Feiertagen von 14 bis 17 Uhr. Gruppen können auch außerhalb dieser Zeit beim Informationszentrum Naturpark Altmühltal, Notre Dame 1, 85072 Eichstätt (Tel. 08421/9876-0) angemeldet werden. (lkr-ei)

    Anzeige