„Kneipenfestival“ Stadtschall in Schrobenhausen kehrt zurück!

    Hotel Tipps

    Frauenbund stellt „Zauberkoffer für Eltern“ vor

    Einen „Zauberkoffer für Eltern“ stellt der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB) im Bistum Eichstätt bei einer Online-Schulung vor. Die Veranstaltung findet am Montag, 14. Februar,...

    Festlicher Melodienreigen zum Muttertag

    Die Orchesterinitiative Ingolstadt lädt zu einem festlichen Melodienreigen am Muttertags-Sonntag, den 12.05.2024 um 17.00 Uhr in den Spiegelsaal im Kolpinghaus ein. Erika Brosinger dirigiert...

    Ein Gewächshaus für digitale Innovationen

    Das Logo erinnert an einen Ziegelstein, die Buchstabenkombination „gk“ ist dem Kavalier Dalwigk entnommen. Endlich ist das digitale Gründerzentrum brigk da angekommen, wo es...

    weitere Artikel

    Teilen

    Am Samstag, den 22. April 2023, findet ab 19 Uhr das Kneipenfestival in Schrobenhausen zum bereits neunten Mal nach der Coronapause wieder statt. Die Stadtmarketing Schrobenhausen eG hat in Zusammenarbeit mit der Agentur ABConcerts das Kneipenfestival „Stadtschall“ auf die Beine gestellt. Und das bedeutet eine Menge Live-Musik in der City!

    Nach einer langen Durststrecke dürfen sich die Besucher auf ein großartiges Bühnenprogramm freuen. Denn es treten insgesamt elf Bands in sieben verschiedenen Locations in Schrobenhausen auf. Die erste Band hat es schon in sich: „Mailänder“ feiert nach eigenen Angaben den „straighten, akustisch orientierten Song im Folk-Pop- und Punkrockgewand“. Auf dem Stadtschall werden sie im Herzog-Filmtheater zu sehen sein, ebenso „David Hope“. Der irische Singer-Songwriter hat bereits mit Größen, wie der FolkLegende Terry Woods zusammengearbeitet.

    Außerdem erwartet die Besucher im Jugendzentrum Greenhaus eine bunte Mischung. Hier werden unter anderem „Pottinger“ mit „nicht-langweilig-werden-wollende Rockmusik mit Einflüssen aus Metal, Stoner, Grunge, und hast Du nicht gehört“ und „Beat the Froster“ spielen. Zweitere lieben nach eigenen Aussagen „alles, was fies rockt, groovt oder halt anderweitig Charme versprüht.“ Im Sig´s Lindenkeller geht es mit einer Band aus Schrobenhausen los: „3 inch Strings“ mit Coversongs von Black Sabbat über Iren Maiden bis hin zu Alice in Chains und Slipknot. Gefolgt von den Bands „Boats“, die ebenso aus Schrobenhausen ist und ihre Zuhörer mit ihren Liedern mit in ihre Welt des Rock nimmt und last but not least „Stereons“. Sie stehen für Blues-Elemente, Stoner-Riffs und Funky-Feels mit einer Prise Pop. „The Nifties“ aus Ingolstadt spielen in der Saitenlage. Ihr Publikum begeistern sie mit Covers aus den Genres Hip-Hop, Funk, Rock und 90s, servieren aber auch eigene Songs aus ihren EPs „pura vida loca“ und „Dianabol“. Bei The Brown Bag“ dürfen sich die Gäste mit „Janik Elijah“ auf „intime Indie-Pop-Catchiness“ freuen. Im Ecker`s treten „The Enfys“ auf. Die deutsche Pop-Rock-Band aus dem Raum Augsburg/Ingolstadt hat sich ganz groß auf die Fahne geschrieben „live regelrecht alles abzureißen und neue Maßstäbe zu setzen.“ Barbetrieb wartet mit „Art in Crime“ aus Augsburg auf, einer Indie-Pop Band.

    Die Kneipenfestival-Fans können sich auf eine sehr schöne, bunte und auch lokale Mischung aller beteiligten Künstler freuen. Tickets gibt es im Vorverkauf für 16,50€ sowie an der Abendkasse für 22,50€ bei allen teilnehmenden Locations. Die Eintrittskarten aus 2020 behalten ihre Gültigkeit. Ein kostenloser Shuttle-Service mit den Haltestellen Lindenkeller, Innenstadt Bushaltestelle vor Mosquito, Busbahnhof und Herzog-Filmtheater ist eingerichtet. Für unter 18-jährige ist ein Formular „Erziehungsauftrag“ notwendig. Dieses sowie weitere Infos unter www.stadtmarketing-sob.de. Es findet eine Ausweiskontrolle statt. Das Stadtmarketing Schrobenhausen freut sich auf eine rege Teilnehmerzahl und wünscht allen viel Spaß! (stm-sob)

    Anzeige