Gründerfestival STROMAUFWÄRTS im Kavalier Dalwigk

    Hotel Tipps

    Tierisch amüsante Poesie im Zoo Wasserstern

    Lyrik ist ja oft hochtrabend. Wenn Melanie Arzenheimer, Jan-Eike Hornauer und Jens Rohrer dichten, ist sie oft nur trabend. Oder kriechend, schlängelnd oder tauchend....

    Neuer Podcast der THI: Talente, Herz und Innovationen

    Wie klug ist eine KI? Wie gelingt die Energiewende in unserer Region? Und wer forscht eigentlich zu all diesen Themen, welche Menschen stecken dahinter?...

    „Tag der offenen Hoftür“ am 8. Juni abgesagt

    Aufgrund der derzeitigen Katastrophensituation im Landkreis Pfaffenhofen wird der für Samstag, 8. Juni, terminierte „Tag der offenen Hoftür“ abgesagt. Nach Rücksprache mit dem Landratsamt...

    weitere Artikel

    Teilen

    Das Digitale Gründerzentrum der Region Ingolstadt brigk veranstaltet vom 11. bis 13. Mai 2023 das Gründerfestival STROMAUFWÄRTS im Kavalier Dalwigk. Die erste Ausgabe des Gründerfestivals STROMAUFWÄRTS zur Eröffnung des brigk im Kavalier Dalwigk im Mai letzten Jahres war bereits ein voller Erfolg.

    Entrepreneur ist kein  Titel oder Beruf, es ist mehr ein  Gefühl, eine Geisteshaltung, eine Lebenseinstellung. Entrepreneurship bedeutet: für Neues offen sein, anders sein, einfach mal die  Ärmel hochkrempeln und loslegen, Ideen leben, aus Wenig Viel machen – so wie es zahlreiche Gründer und Gründerinnen tagtäglich tun. Für ihre Idee und ihr Unternehmen sind Gründerinnen und Gründer bereit, auch gegen den Strom – stromaufwärts – zu schwimmen. Es erfordert Mut, Entschlossenheit und die Fähigkeit, sich gegen die mächtigen Strömungen des Marktes und die Herausforderungen bei Finanzierung, Planung und Umsetzung  zu behaupten. Mit dem gleichnamigen Gründerfestival STROMAUFWÄRTS bietet das brigk dem Gründergeist eine Bühne.

    Bereits die erste Ausgabe des Gründerfestivals STROMAUFWÄRTS zur Eröffnung des brigk im Kavalier Dalwigk im Mai 2022 war ein  voller Erfolg. Über 700 Besucherinnen und  Besucher konnten sich an zwei Tagen inspirieren, motivieren und informieren was die Gründerszene in der Region 10 alles zu bieten hat.

    Für dieses Jahr will das brigk noch eine Schippe drauflegen: Das Gründerfestival  wird bereits am Donnerstagabend beginnen. Unter dem Titel „From Start to Success – Celebrating Women in Business“ bietet das brigk Frauen eine Bühne. Ingolstadts Bürgermeistern Dr. Dorothea Deneke-Stoll sowie Alev Conoglu, CEO und Founder von Female Tech Leaders werden Beiträge abgeben. Das Hauptaugenmerk des Abends wird auf einer dem Thema entsprechenden Vernissage im Wasserturm des Kavalier Dalwigk liegen.

    Das vielversprechende Programm am Freitag, 12. Mai richtet sich sowohl an Fachpublikum, Gründer und Gründerinnen als auch Gründungsinteressierte, die neue Impulse  für Entrepreneure und die Gründerregion 10 mitnehmen können. Den Auftakt der Veranstaltung werden brigk Geschäftsführer Dr. Franz Glatz und Andy Bruckschloegl, Mitgründer von Europas größter Gründermesse, Bits & Pretzels. Im Anschluss werden in vier Sessions, jeweils zwei am Vormittag und zwei am Nachmittag die Themen

    –    Digital Sustainability
    –    Digital HR
    –    Digital Mobility / Deep Tech
    –    Future of Sales

    behandelt. Den Abschluss des Programms macht Laura Lewandowski, Gründerin von Smart Chiefs und der YouTube-Show “Meet Your Mentor“ mit einem Vortrag rund um  die Themen Leadership, New Work und die Passion Economy. Neben vielen spannenden Inputs besteht für die Teilnehmenden gleichzeitig die Möglichkeit, Kunden oder Investoren zu finden und sich mit Gleichgesinnten  und   bestehenden  Unternehmen  auszutauschen.  Tickets  für  Donnerstag und/oder Freitag gibt es unter dem Link: https://stromaufwaerts2023.eventbrite.de

    Getreu dem Motto „Enter the Entrepreneurship“ bietet STROMAUFWÄRTS am Samstag, den 13. Mai Jedermann und Jederfrau die Möglichkeit in die  Gründerszene Ingolstadts einzutauchen. An diesem Tag lockt ein abwechslungsreiches Programm mit Workshops zu den Themen

    –    Rapid Prototyping im brigk Makerspace
    –    Build your own drone
    –    Ideation: Innovative Ideen entwicklen
    –    Business Model Canvas: Nachhaltige Geschäftsmodelle entwicklen
    –    SDK: Erfassen, Verarbeiten, Analysieren und Präsentieren von Daten

    Eine Voranmeldung zu den Workshops  sollte vorgenommen werden: https://pretix.eu/stromaufaertsfestival/

    Das Highlight und zugleich der letzte offizielle Programmpunkt wird ein Pitch Event sein, bei dem sich acht Startups vor einer  hochrangigen Jury, bestehend aus Investoren aus der Region, unter Beweis stellen und um  einen heißbegehrten Preis wetteifern. Abgesehen davon erwartet Besucher und Besucherinnen unter anderem auch ein Gewinnspiel mit diversen Sachpreisen sowie Führungen durch das alte Festungsgebäude. Am Abend lädt  die  extravagante Beleuchtung des Kavalier Dalwigk sowie die Beats von Tesflour Music zu einer Party auf der Dachterrasse, die dem  Gründerfestival STROMAUFWÄRTS ein  gebührender Abschluss sein wird. Am Samstag ist kein Ticket nötig. Für Speisen und  Getränke wird selbstverständlich gesorgt sein.

    Dr. Franz Glatz – Geschäftsführer brigk:

    „Es erfüllt uns  mit Stolz zu sehen, dass unser Gründerfestival bereits im letzten Jahr gut angenommen wurde und zu einem regen Austausch unter  Gleichgesinnten geführt hat. Es zeigt, dass die Region 10 ein großartiges Umfeld für  Gründerinnen und Gründer ist. STROMAUFWÄRTS bietet die einzigartige Möglichkeit, sich mit Startups aus der Region direkt auszutauschen, Gründerstories  aus  erster  Hand zu erfahren und in die  Gründerszene einzutauchen. Wir freuen uns Sie alle bei der zweiten Ausgabe begrüßen zu dürfen.”

    brigk – Digitales Gründerzentrum der Region Ingolstadt:

    Hier werden kluge Köpfe zu Unternehmern und gute Ideen zu digitaler Wirklichkeit.
    Im brigk finden Entrepreneure, Kreative, digitale Nomaden und Startups eine Anlaufstelle und perfekte Bedingungen für den eigenen Erfolg sowie direkten Kontakt zu Coaches, Investoren, Experten, Dienstleistern und Kooperationspartnern. Durch die enge Zusammenarbeit mit namhaften regionalen Wirtschaftspartnern und  die Unterstützung des brigk-Netzwerks wird somit auch die Region Ingolstadt als Innovationsstandort nachhaltig gestärkt. (brigk)

     

    Anzeige