Bürgermeistergeschichten und Musikkabarett im Jura-Bauernhof-Museum

    Hotel Tipps

    Mosaik Workshop im Museum für Konkrete Kunst

    Einmal im Monat heißt es im Museum für Konkrete Kunst in Ingolstadt „Sonntags?Kunst!“. Der nächste Termin am 29. Januar hat neben einer kostenlosen Führung...

    Wichtelzeit und Weihnachtszauber in Pfaffenofen

    Heuer kann man sich in Pfaffenhofen wieder besonders schön und stimmungsvoll auf das Weihnachtsfest einstimmen. Bei „Wichtelzeit und Weihnachtszauber“ bis 23. Dezember kann man...

    Festlicher Melodienreigen zum Muttertag

    Die Orchesterinitiative Ingolstadt lädt zu einem festlichen Melodienreigen am Muttertags-Sonntag, den 12.05.2024 um 17.00 Uhr in den Spiegelsaal im Kolpinghaus ein. Erika Brosinger dirigiert...

    weitere Artikel

    Teilen

    Eine Kabarettveranstaltung der ganz besonderen Art findet am Samstag den 17. Juni 2023 um 19 Uhr im Jura-Bauernhof-Museums Hofstetten statt. Werner Kränzlein präsentiert amüsante Texte aus dem 1990 erschienen Buch des Kipfenberger Ehrenbürgers Hubert Hopfner, musikalisch reflektiert und ergänzt von „D’Gopperer4“, den Musikkabarettisten vom Eichstätter Jura ganz nach dem Motto: „In der Gmoi: dalust und ausdeitscht“. Diese „Bürgermeistergeschichten“, satirisch, amüsant und oft auch ein wenig derb, lassen erkennen, dass die Themen von damals auch aus dem heutigen Gemeindeleben nicht ganz verschwunden sind.

    Der bereits verstorbene Hubert Hopfner war Rektor der Kipfenberger Volksschule, langjähriges Mitglied des Gemeinderates, Lokalberichterstatter, Chronist und Maler. In einem Kapitel seines mittlerweile vergriffenen Buches „Lacha dade, Schmunzelgeschichten aus dem Altmühltal“ schrieb er Geschichten, wie er selbst meinte: „…erfahren im Umgang mit zehn und mehr Bürgermeistern…in ländlichem Amtsdeutsch geschrieben, das immer wieder in der Schriftsprache ansetzt und sich dann in der Mundart verfängt…“.

    Einlass ist ab 18 Uhr, bei geeignetem Wetter findet die Veranstaltung im Freien statt, sonst im historisch urigen Stadel des Museums. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Es gibt eine Brotzeit mit frisch gebackenem Brot aus dem historischen Backofen – auch ganze Laibe zum Mitnehmen. Zusätzlich zum Museumseintritt von 5 Euro wird um Spenden für die Musiker gebeten. Anmeldung online auf www.naturpark-altmuehltal.de/veranstaltungen oder telefonisch im Infozentrum unter 08421/9876-0. (lkr-ei)

    Anzeige