„Made in Ingolstadt“ in der Tourist-Information

    Hotel Tipps

    Abschluss der Rathauskonzerte Pfaffenhofen mit Wuttke und Sabatier

    Am Sonntag, 26. März sind Friedemann Wuttke und William Sabatier mit ihrem Programm „Aufbruch“ zu Gast in Pfaffenhofen. In dem Abschlusskonzert der Rathauskonzertreihe 2022/2023,...

    It´s Surftime: Up Stream Surfing ankert in Ingolstadt

    Da fließt sie nun, die Donau. Und man lässt sie ziehen. Gerade in Ingolstadt wird immer wieder darüber diskutiert, den Fluss besser in das...

    Kunst mit Fragezeichen im Museum für Konkrete Kunst

    Fragwürdig. Nehmen wir dieses Wort beim Wort. Dann bezeichnet es etwas, das der ein oder anderen Frage würdig ist. Die Konkrete Kunst zum Beispiel....

    weitere Artikel

    Teilen

    Mit kleinen Änderungen erzielt man eine ganz große Wirkung. Das kann man aktuell sehr gut in der kürzlich renovierten Tourist Information sehen. Neben den altbewährten Serviceleistungen erstrahlt sie farblich in neuer Frische und das Produktangebot wurde komplett auf nachhaltig und fair umgestellt.

    Produkte von und mit Ingolstädterinnen und Ingolstädtern
    Made in Ingolstadt – waschechte Produkte, die in Ingolstadt produziert oder veredelt werden. Ingolstädterinnen und Ingolstädter nutzen die dafür zur Verfügung stehende Fläche in der Tourist Information, um die eigenen Produkte zu vermarkten und zu verkaufen. Selbstgenähte Design-Handtaschen aus Sicherheitsgurten der hiesigen Automobilindustrie mit eingenähtem Stadtplan oder Postkarten mit einzigartigen Ansichten von Ingolstadt sind nur zwei Beispiele der derzeitigen Aussteller. Auch das Team des Standortmarketings und Tourismus ist aktuell intensiv mit der Produktentwicklung eigener Produkte beschäftigt. Gemeinsam mit Partnerinnen und Partnern vor Ort entwickelt es eine Textilkollektion, Schmuckkollektion, eine Ingolstadt-Seife und vieles mehr.

    Weihnachtskollektion kommt Ende November
    Freuen Sie sich auf die erste nachhaltig und fair produzierte Produktkollektion des Standortmarketings und Tourismus unter dem Thema „Ingolstadts verwunschene Weihnachts Gschicht‘n“. Realisiert werden konnte sie mit der Unterstützung zahlreicher regionaler Partnerinnen und Partner. Die Produkte gibt es ab Ende November in der Tourist Information am Rathausplatz zu kaufen und eignen sich perfekt als Weihnachtsgeschenk. Neben Klassikern wie Kirschkernkissen, Duftkerzen, Pullis, T-Shirts oder Hoodies, gibt es auch alternative Artikel wie einen Baby-Pullover, eine Porzellanschmuckkollektion oder Streichhölzer mit der passenden Ingolstadt-Schachtel.

    Erstmalig legt das Standortmarketing und Tourismus auch einen eigenen Schokoladen-Adventskalender auf. Dieser ist ab sofort in der Tourist Information erhältlich.

    Die Ingolstädter Hofläden nun mitten in der Stadt
    Mit dem Heindlhof aus Gerolfing und dem Hofladen der Antoniusschwaige konnte das Team des Standortmarketings und Tourismus zwei tolle Kooperationspartner gewinnen. Ab sofort besteht die Möglichkeit ausgewählte Produkte aus den Hofläden direkt in der Tourist Information einzukaufen. Einheimische wie Gäste können sich mit den leckeren Fruchtaufstrichen, eingemachten Gemüsegläsern oder Nudeln aus lokaler Produktion eindecken. Natürlich eignen sich diese auch als besondere Geschenkidee oder als kulinarisches Mitbringsel.

    Fossilien aus dem Altmühltal
    Ingolstadt ist das Tor zum Naturpark Altmühltal und Fundort für über 150 Millionen Jahre alte Fossilien. Diese können nun in verschiedenen Größen und Preiskategorien in der Tourist Information bestaunt und erworben werden.

    Besuchen Sie die Tourist Information und überzeugen Sie sich selbst von den schönen und vielseitigen Angeboten, die Ingolstadt zu bieten hat. „Made in Ingolstadt“ – frisch, anders, nachhaltig! (ifg)

    Anzeige