Badeverbote im Landkreis Pfaffenhofen

    Hotel Tipps

    „Future Eichstätt“: Ideen entwerfen und die Stadt gestalten!

    Wie sieht die Zukunft Eichstätts aus? Was bringt sie uns und vom wem wird sie gemacht? Gemeinsam ermöglichen das Projekt „Mensch in Bewegung“ und...

    Zehnte Winterbühne startet mit Mathias Kellner

    Am 21. Januar startet die zehnte Pfaffenhofener Winterbühne. Den Auftakt macht der Oberpfälzer Sänger und Entertainer Mathias Kellner mit seinem Programm „Ernsthaft?!“ um 20...

    Sommerfest im Piuspark am kommenden Sonntag

    Die erste Bewährungsprobe für den noch jungen Piuspark e.V. steht bevor: Am Sonntag, den 19. Juni veranstaltet der neugegründete Verein rund um den See...

    weitere Artikel

    Teilen

    Aufgrund der Hochwasserereignisse in den vergangenen Tagen ist davon auszugehen, dass eine deutliche Belastung der betroffenen Badegewässer im Landkreis durch Keime, aber auch chemische Verunreinigungen angenommen werden muss. Zusätzlich erlauben die Sicht- und Uferverhältnisse kein gefahrenfreies Baden. Bis auf Weiteres wird deshalb vom Gesundheitsamt Pfaffenhofen ein allgemeines Badeverbot für alle vom Hochwasser betroffenen Badegewässer ausgesprochen.

    Sobald es die Infrastruktur und objektive Beschaffenheit der Badegewässer erlaubt, werden diese vom Gesundheitsamt Pfaffenhofen beprobt. Sofern die Werte in Ordnung sind, werden die Gewässer wieder freigegeben. Außerdem warnt das Gesundheitsamt ausdrücklich davor, überschwemmte Bereiche zum Wasserplantschen zu nutzen. Auch hier sei von massiven mikrobiologischen aber auch chemischen Belastungen auszugehen. (lra-paf)

    Anzeige